Weiß kombinieren: So verführerisch ist die Farbe der Unschuld!

Weiß kombinieren:
So wirkungsvoll könnt ihr die stille Farbe stylen!

Die Versuchung lauert überall! Die Ladentüren öffnen sich, die flinken Finger scrollen durch die Auswahl im Online-Shop und schon fällt uns dieses eine Trendteil in der Farbe Weiß ins Auge, das wir unbedingt haben müssen! Doch warum greifen wir bevorzugt zur hellsten Nuance des Farbkreises? Welche Styles solltet ihr unbedingt in euer Repertoire aufnehmen und wie könnt ihr die Looks am wirksamsten stylen? All das erfahrt ihr jetzt!

Das Spektrum unterschiedlicher Weißtöne

Kaum setzen die ersten Sonnenstrahlen ein, kreuzen vermehrt weiße Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires unseren Weg! Nicht überraschend, denn keine andere Nuance reflektiert die lang herbeigesehnten UV-Strahlen in solch hoher Intensität. Weiß impliziert Reinheit, Neutralität, Ruhe und Moderne, allesamt Aspekte, die wir mit Traditionen, aber auch Neuanfängen assoziieren.

Ihren Höhepunkt erreicht die Farbe Weiß in den heißen Sommermonaten! Mit einem Eis in der Hand und Sonnencreme in der Baskentasche verstaut, begeben wir uns im weißen Maxikleid auf dem Weg zum Strand: Das relaxte Urlaubsfeeling auf Textil gebannt! Wundervolle Vorstellung, oder?

Weiß ist jedoch nicht gleich Weiß! Der Unterschied liegt in der Nutzung leichter Grau-, Rosa-, Braun-, Blau- und Gelbstiche. So lassen sich gebrochene Nuancen wie Ivory, Cremeweiß, Off White, Champagner oder Eierschale eher den „wärmeren“ Weißtönen zuordnen, hingegen das strahlende Schnee-, Silberweiß und Mauve seinen Ursprung in kalten Weißtönen finden. Die Basic-Nuance bietet dank ihrer Vielfältigkeit jede Menge Spielraum für unzählige Outfit-Kombinationen!

So kombiniert ihr die Farbe zu Materialien & Prints

Der helle Ton agiert wie eine leere Leinwand, die den Fokus auf beigefügte Kleidungsstücke legt. Er lässt sich daher perfekt zu allen Farben, Mustern und Materialien stylen. Ganz egal, ob ihr Akzente mit einem weißen Accessoire wie einer kleinen Circle Bag, einer schlichten Bluse (strahlt Professionalität aus!) oder einen All-over-White Look favorisiert  mit diesem Farbton könnt ihr fast nichts falsch machen. Schaut selbst!

Weiß mit unterschiedlichen Materialien kombinieren

Wenn weiße Fashion-Pieces auf Cord, Fake Fur, Seide, Denim oder Leder treffen, entstehen nicht nur zahlreich geherzte Instagram-Posts, sondern auch spürbare Lieblingsstyle-Vibes! Ob schneeweißer Zopfmuster-Pullover zur engen Lederhose, das silberweiße Spitzenoberteil zur Bootcut-Jeans oder der flauschige Teddymantel im Champagner-Ton zum schwarzen Cordhemd  sie alle profitieren von der stillen Leichtigkeit des Farbchamäleons!

And the winner is…

dieser Look von Model und It-Girl Kendall Jenner! Die mit Fransen bestickte Wildlederjacke umspielt das weiße Crop Top, die zerrissenen Denim-Shorts sowie die blauen Ankle Boots und kreiert einen individuellen Style, der in Kombination zur dicken Wollstrumpfhose sogar an kalten Tagen tragbar ist. Wir ziehen den Hut!

Einziges Manko: Bei weißen Fashion-Pieces aus Leinen und Lack ist eine zarte Herangehensweise von Nöten! Die Stoffe könnten in ihrer Wirkung zwar nicht gegensätzlicher sein, enden jedoch im gleichen Fashionchaos! Während bei Lack deshalb auf elegantes Downdressing geachtet werden sollte, könnt ihr weiße Leinenstyles mit modernen Akzenten wie Ugly Sneakern, Overknee-Stiefeln, transparenten Accessoires und Piloten-Sonnenbrillen aufpimpen!

Weiß mit Prints kombinieren

Seid ihr bereit für wilde Mustermixe? Mit weißen Kleidungsstücken könnt ihr es mit auffälligen Prints nämlich ordentlich krachen lassen! Ob weiße Latzhose zum Karo-Shirt, blütenbesetzter Minirock zur weißen Strickjacke, maritimes Shirt in Neon-Farben zur hellen Mom-Shorts oder weiße Cowboy Boots zum Schlangenmuster-Kleid  alles ist erlaubt und gern gesehen! Mein Lieblingslook:

Diese Kombination ist doch einfach unschlagbar! Das angesagte Leo-Muster peppt das Outfit rund um den eleganten Blazer, das weiße Basic-Top und die sportlichen Sneaker in gleicher Farbe auf! Die edle Henkeltasche im naturbelassenen Braun umschmeichelt die Weißtöne zudem mit hochachtungsvoller Grazie.

Weiß in Kombination zu anderen Farben

Kleiner Tipp: Spielt Fashion-Roulette! Wählt ein weißes Fashion-Piece und greift anschließend mit geschlossenen Augen in den Kleiderschrank. Ich wette mit euch, dass ihr genau DAS Kleidungsstück zieht, das eurem Look den letzten Schliff verleiht! Eventuell ja sogar ein Teil, das ihr sonst nie im Blick hattet! Traut ihr euch?

In der Kombination zu anderen Farben sind euch mit weißen Nuancen keine Grenzen gesetzt. Entscheidet nach persönlichem Belieben, welche Farben ihr eurem Look hinzufügen möchtet. Ein strahlendes Royalblau, zartes Mintgrün, erfrischendes Zitronengelb, elegantes Anthrazit oder doch lieber das klassische Schwarz?

Ihr wollt die Farbe Weiß besonders hervorheben? Dann wählt den Mix aus Prints in knalligen Farben und weißer Basic-Kleidung wie Model Gigi Hadid, die in diesem trendigen Karo-Style durch die Mode-Metropole New York spazierte.

So funktioniert der All-over-White Look!

Seid ehrlich, ihr hattet gerade den typischen Ärztekittel im Kopf, oder? Um nicht das Klischee der Seattle Grace Hospital Gedächtnisuniform zu bedienen, solltet ihr für euren All-over-White Look mindestens ein eng geschnittenes Teil oder ein Fashion-Piece mit farblichen Elementen wählen. Details wie eine großzügige Musterbespielung, Spitze, Knöpfe, Nähte, Nieten und Co. verleihen der weißen Leinwand Farbe!

Olivia Palermo macht es vor: Die Stilikone glänzt in einem Zusammenspiel aus lockerem Blazer, Paperpag-Hose, dekolletiertem Shirt und sommerlichen Slippern, dessen Silhouette durch die dunkle Naht-Umrandung definiert wird.

Trendobjekt: Weiße Schuhe

Weiße Sneaker haben sich schon vor einigen Jahren zu einem echten Must have in unseren Schuhschränken gemausert. Doch die Sneaker Mania ist noch lange nicht das Ende des weißen Schuhs. Mittlerweile reihen sich auch Stiefel, Boots, Sandalen, Sling Pumps und Sandaletten in die Riege der weißen Kultschuhe ein. Die Front Rows der internationalen Fashion Weeks werden also demnächst mit weißen Overknee-Stiefeln, Ugly Sneakern und Stilettos erstrahlen! Ihr Vorteil: Sie lassen sich nicht nur hervorragend zu allen Stilrichtungen stylen, sondern sorgen zudem für absolute Eyectacher! Seht selbst:

These boots are made for walking: 

Layering, gebräunte Haut, Silberschmuck, Balenciaga Tasche und rockige Booties, schon steht Nina Schwichtenbergs (Blog: Fashiioncarpet) Rezeptur für ein gelungenes Sommer-Outfit! Die einzige Zutat, die jetzt jedoch noch fehlt, sind 30 Grad!

Ugly? Wohl eher fantastic! 

Ugly Sneaker werden immer salonfähiger. War der Aufschrei noch vor einigen Jahren groß, als die ersten Modelle auf Instagram & Co. erschienen, besitzen eingefleischte Trendsetterinnen heute mindestens 3 Paar und reißen sich um die neusten Modelle von FILA, Balenciaga, Buffalo & Co.!

Welcome back!

Dieses Wiedersehen hatte wohl niemand auf dem Schirm! Doch die mit einem verruchten Image belegten weißen Stiefeletten, kämpften sich mithilfe angesagter Bloggerinnen wie Caro Daur, Chiara Ferragni & Co. an die Spitze der Modetrends zurück und beweisen, wie klassisch der Schuh gestylt werden kann.

So bitte nicht Styling No Gos!

Na, hat da etwa jemand verschlafen? Kein Problem, dachte sich dieses Fashiongirl, schlüpfte in die geprägten weißen Overknee-Stiefel mit hohem Schaft und vergaß dabei ganz, sich ihres Nachthemdes zu entledigen! Ob sie die Nacht zuvor bei ihrer Großmutter verbracht hatte?

HippieMESS Overload: Die Kombination aus flatternden Leinen, Öko-Latschen und sonniger Venice-Beach-Kulisse lässt uns erschaudern. Statt bösen Chakren, Dämonen und Auren flattert hier nur das Stilbewusstsein der Trägerin davon. Ade!

Ob sie sich gerade auf dem Weg zu einer Bad Taste „All White“-Mottoparty befand? Anders lässt sich diese Kombination aus kurzer Hose, Westen-Kittel mit praktischen Taschendetails, Socks and Sandals und stylischer Nasenklemme (?) nämlich nicht erklären.

In welchen Shops könnt ihr weiße Fashion-Pieces kaufen?

Ihr habt euch erneut in die weißen Styles verliebt? Kein Wunder, denn die Vorteile des Farbklassikers liegen klar auf der Hand. Um dem akuten Herzschmerz entgegen zu wirken, solltet ihr deshalb in diesen Shops Ausschau nach Nachschub halten:

Weiß kombinieren

Fazit

Ihr seht, die Farbe Weiß ist nicht nur Brautkleidern, Wandfarben, Kitteln und Meister Propper vorbehalten, sondern lässt sich mit kleinen Styling-Tipps wirkungsvoll in verschiedene Looks einbauen. Auch wenn der stille Ton auf den ersten Blick unscheinbar wirkt, bildet er das obligatorische Grundgerüst, um weitere Farben, Muster und Materialien in den Vordergrund zu stellen. Ihr solltet die Macht der unschuldigen Nuance deshalb nicht unterschätzen. Um es mit Britneys Worten abzukürzen: …not that innocent!

Weitere Artikel, die euch interessieren werden:

Alle Kommentare

Kommentar schreiben