Outfit erstes Date: Mit diesen Tipps erobert ihr sein Herz!

Outfit erstes Date? Mit diesen Tipps findet ihr den perfekten Look für das erste Treffen!

Winter ist Kuschelzeit! Deshalb wird es dringend mal wieder Zeit die Datingphase einzuläuten, denn es ist doch soo schön, wenn es im Bauch kribbelt, bevor man sich mit ihm trifft. Doch welches Outfit soll man zum ersten Date nur anziehen? Keine Panik, ich habe euch alle wichtigen Styling Tipps für das erste Treffen herausgesucht und zeige euch, worauf es ankommt und was ihr lieber lassen solltet.

Outfit erstes Date: Was ziehe ich beim ersten Date an?

 

Outfit erstes Date: Was bei eurem Outfit entscheidend ist

Der erste Eindruck zählt und dafür gibt es leider auch keine zweite Chance. Deshalb zählen bei einem ersten Date nicht nur eure positive Ausstrahlung und das was ihr sagt, sondern auch was ihr anhabt. Um das perfekte Outfit zu finden, müsst ihr entscheiden, was das Ziel eures Dates ist, um die richtigen Signale zu senden. Die große Liebe oder doch ein heißes Techtelmechtel? Wenn ihr es mit eurem Date ernst meint und auf der Suche nach der großen Liebe seid, solltet ihr bewusst ein Outfit zusammenstellen, denn es gibt einige No-Go’s, die ihr nicht tragen solltet.

Welche No-Go’s ihr unbedingt beachten müsst und was ihr beruhigt tragen könnt, erfahrt ihr jetzt hier 🙂

Outfit erstes Date: Der Ausschnitt

Ausschnitt bis zum Bauchnabel? Bitte nicht! Mädels, wenn ihr nicht direkt mit dem Typen im Bett landen möchtet, solltet ihr den Ausschnitt etwas höher ansetzen. Das bedeutet nicht, dass ihr kein aufregendes Dekolleté haben dürft, allerdings solltet ihr es etwas subtiler verpacken und so Raum für seine Fantasie lassen.

Besser: Nehmt euch eine schöne Bluse, bei der ihr die ersten zwei Knöpfe öffnet. Dadurch weckt ihr seine Neugier ohne zu viel zu zeigen. Bei einem Kleid hängt der Ausschnitt von der Gesamtlänge des Kleides ab: Wenn ihr eure Beine betonen möchtet, eignen sich hochgeschlossene Kleider oder kurze Kleider mit dezentem Ausschnitt.

Outfit erstes Date: Die Schuhe

High Heels sind zwar sexy, können das Date aber auch in nur wenigen Sekunden beenden. Denn wichtig ist, dass ihr mit euren hohen Hacken nicht größer als der Mann seid. Mag sein, dass ein paar Männer kein Problem damit haben, aber die meisten Männer stehen da leider gar nicht drauf. Aber ihr müsst natürlich nicht ganz auf den schönen Hüftschwung durch Absatzschuhe verzichten – auch die total angesagten Kitten Heels sorgen für einen schönen Gang und sind dazu noch viel bequemer als High Heels.

Besser: Falls ihr euch nicht sicher seid, wie groß euer Date ist, eignen sich Sneaker oder schöne Stiefeletten zu eurem Look. Denn tendenziell stehen Männer sogar eher auf Sneaker als auf hohe High Heels. Ein weiteres Vorurteil: Sneaker wirken unkompliziert, spontan und abenteuerlich. Kombiniert sie zu einem femininen Outfit und mischt sportliche mit weiblichen Nuancen. Beispielsweise zu einem Midi-Rock, einer engen Jeans mit einem Spitzentop und Blazer oder auch zu einem süßen Kleid. So habt ihr einen ausgeglichenen Look mit aufregenden und sportlichen Details.

Outfit erstes Date: Das Kleid

Beim ersten Date sind Kleider oftmals sehr beliebt, denn sie verkörpern die pure Weiblichkeit. Allerdings solltet ihr darauf achten, dass euer Kleid dem Anlass entspricht. Sehr kurze Kleider, die eher zu einer Partynacht passen, eignen sich nicht für das erste Date. Auch ein zu tiefer Ausschnitt wirkt zu offensiv und sendet die falschen Signale an euren Verehrer. In Kombination mit hohen High Heels tappt ihr dann komplett ins Fettnäpfchen.

Besser: Wenn ihr euch in einem netten Café am Nachmittag trefft, sollte euer Kleid nicht zu kurz und nicht zu partymäßig sein. Empfehlenswert sind zarte Kleider in A-Linie, mit Volants und femininen Details. Kombiniert den Look mit Sandalen, zarten Sandaletten, Sneakern oder Booties. So lockert ihr euren gesamten Look auf. Verzichtet auf große Pailletten oder pompöse Details. Ihr seid schließlich nicht zu einem Ball eingeladen.

 

Outfit erstes Date: Was ziehe ich beim ersten Date an?

Outfit erstes Date: Die Frisur

Das Outfit steht, aber welche Frisur passt? Richtig aufwendig, nur etwas geflochten oder reicht ein schönes Haarband? Oder doch lieber direkt zum Friseur? Bei der Frisur gilt: Bitte kein Dutt und keine Flechtfrisuren. Angeblich finden Männer einen Dutt zu streng und Flechtfrisuren assoziieren sie mit dem Oktoberfest. Auch Haarbänder, Stecker und andere Accessoires für die Haare könnt ihr beim ersten Date getrost Zuhause lassen.

Besser: Lasst eure Haare offen! Offene Haare mögen Männer immer. Zaubert euch ein paar verspielte Locken in die Spitzen oder glättet euer Haar. Wichtig ist nur, dass eure Frisur natürlich wirkt und nicht zu „gemacht“ aussieht. Selbstverständlich könnt ihr auch einen Dutt tragen, wenn ihr die Dutt-Frisur auch im Alltag gerne tragt. Verbiegen solltet ihr euch nicht!

Outfit erstes Date: Das Make-up

Make-up on fleek: Lidschatten, Eyeliner, Wimperntusche, Concealer, Contouring, Highlighter! Genug Spachtelmasse, um eure komplette Girlsgang zu schminken. Auch hier gilt wieder: Weniger ist mehr. Schminke, die eher einem Abend-Make-up ähnelt, schreckt beim ersten Date nur ab.

Besser: Die wichtigsten Stichworte sind hier Natürlichkeit und Leichtigkeit. Euer Teint sollte frisch und strahlend wirken. Betont entweder eure Lippen oder eure Augen. Beides gleichzeitig in den Fokus zu setzen, wirkt zu überladen. Ein bisschen erfrischendes Rouge, zarter Lippenstift, Mascara für den strahlenden Blick und etwas Concealer gegen die Augenringe. So ist euer Tages-Make-up perfekt.

Outfit erstes Date: Das Parfüm

Hier ein Spritzer, dort noch ein wenig und am besten komplett in den Duft eintauchen. Mädels, eine penetrante Duftwolke erschlägt euer Date. Übertreibt es nicht und sprüht euch nur an den wichtigen Stellen wie Hals und Handgelenke ein.

Wichtig: Achtet darauf, dass euer Duft nicht zu penetrant oder süß ist. Zu starke Düfte können Kopfschmerzen bei eurem Schwarm verursachen. So wäre euer Date wahrscheinlich schnell zu Ende.

Outfit erstes Date: Der Schmuck

Ohrringe, Kette, Ringe und ein paar Armbänder? Schmuck solltet ihr immer als ergänzende Highlights zu eurem Outfit kombinieren. Euch mit Schmuck zu behängen, wie ein Weihnachtsbaum, sieht chaotisch und billig aus.

Besser: Setzt eure Lieblingsschmuckstücke in Szene. Ihr wollt eure zarten Hände betonen? Greift zu einem filigranen Ring. Ihr tragt eine aufregende Bluse mit einem raffinierten Ausschnitt? Dann betont diese Raffinesse mit einer schönen Kette. Achtet darauf, dass ihr Roségold, Gold und Silber nicht miteinander mischt. So wirkt der gesamte Look stimmig und ihr könnt den Blick des Dates perfekt auf eure schönsten Körperstellen lenken.

Outfit erstes Date: Der Super-Push-up-BH

„Den Busen schön pushen, damit das Date auch was zu gucken hat – Denn wer will schon eine Frau, die kleine Brüste hat?! Her mit dem Super-Push-Up-Bh und los geht’s.“ Mädels, lasst die Finger davon. Es ist absolut unsinnig, wenn ihr „schummelt“, um dem Mann damit zu imponieren. Früher oder später wird er sehen und ertasten, wie groß eure Oberweite wirklich ist. Und nicht alle Männer stehen auf große Oberweiten 😉

Besser: Seid selbstbewusst und ehrlich zu euch selbst. Selbstbewusstsein wirkt sexy und anziehend. Greift zu einem BH, der bequem ist, nicht drückt und rutscht. So könnt ihr das Date auch genießen, ohne dass ihr ständig euren BH zurechtrücken müsst.

Outfit erstes Date: Die Unterwäsche

Kein Sex beim ersten Date ist die Devise. Hin und wieder halten wir unsere konsequenten Vorsätze aber nicht ein. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltet ihr auch beim ersten Date schöne Unterwäsche tragen und unter eurem schönen Outfit nicht auf ausgeleierte Baumwollschlüpfer und verwaschene BHs setzen.

Besser: Tragt Unterwäsche, in der ihr euch wohlfühlt. Falls es doch spontan zu einer heißen Nacht kommt, seid ihr vorbereitet. Am besten greift ihr vor eurem Date zum Rasierer und enthaart eure Beine. Zwar interessiert es die wenigsten Männer, ob ihr Beinhaare habt oder wie eure Unterwäsche aussieht, aber so fühlt ihr euch attraktiver. Ein Selbstbewusstsein, das euch beim Date sicher nicht schaden wird.

Outfit erstes Date: Die Shaping Wäsche

Schnell noch ein paar Kilos wegschummeln? Da ist Shaping Wäsche die beste Möglichkeit. Ähnlich wie beim Super-Push-Up-BH hat das Schummeln Vor- und Nachteile. Zwar wirkt ihr schmaler, aber es ist eben nicht die ganze Wahrheit.

Besser: Setzt auch hier auf Natürlichkeit. Im schlimmsten Fall rutscht die Shaping Wäsche, zieht und kneift. Das ist nicht nur unpraktisch, sondern total nervig. Haltet euch vor Augen, dass es im besten Fall irgendwann so ist, dass euer Date eure Figur kennenlernen wird. Umso wichtiger ist, dass ihr mit offenen Karten spielt und euch nicht als Mogelpackung entpuppt. Achtung: Falls ihr beim ersten Date doch im Bett landet, ist Shaping Wäsche ein echter Abturner.

Fazit: Sei du selbst beim ersten Date

Es gibt immer ein paar Regeln, an die ihr euch halten solltet. Die Wichtigste lautet aber: Sei du selbst! Denn letztlich zählt nur, dass ihr euch wohlfühlt. Durch euer Selbstvertrauen strahlt ihr von innen heraus, was euch richtig attraktiv aussehen lässt. Mit diesem Selbstbewusstsein kann das Date nicht schlecht laufen.

Verzichtet auf übermäßige Schminke, tiefe Ausschnitte und zu viel Parfüm! Natürlichkeit ist bei Männern beliebter denn je. Zwar zweifeln wir Frauen ständig daran, dass sich Männer auch für tiefgründige Eigenschaften wie Intelligenz, Humor und Freundlichkeit interessieren, aber da täuschen wir uns bei den meisten Männern (zum Glück) gewaltig.

Führt euch vor Augen, dass jede „Mogelpackung“ irgendwann ans Tageslicht kommt. Wenn es euch um Liebe geht, ist es wichtig, dass er sich in euer Original verliebt. Also Mädels, überzeugt euren Schwarm! Die große Liebe wartet auf euch.

Eure Fee

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

Alle Kommentare

Kommentar schreiben