#STAY CLASSY

Karierten Blazer kombinieren: Tipps & Tricks für den Klassiker

Durch bunte Blätterlandschaften wandern, leckere Pumpkin Spice Latte verzehren und gemütliche Netflix-Abende mit unseren Lieblingsserien und Best of Filmen verbringen: Nach den turbulenten Sommermonaten finden wir in der gemütlichen Herbstzeit endlich wieder zu uns selbst. Die goldene Jahreszeit hat jedoch nicht nur atmosphärisch ihre Vorzüge! Auch modisch kann wieder so richtig aufgefahren werden, denn der Temperatursturz bahnt altbewährten Klassikern den Weg zurück in unsere Style-Routine. In abgewandelten Designs heißen wir also ab sofort den karierten Blazer zurück!

Wieso der Hype um den schicken Überwurf einfach nicht abreißt, welche Karomuster aktuell besonders angesagt sind, wie ihr euren Liebling am besten stylt und wo ihr die herbstlichen Essentials shoppen könnten, zeige ich euch hier!

Karierten Blazer kombinieren: So easy geht’s!

Der Blazer hat über die Jahre sein verstaubtes Image als erforderlichen Office-Dresscode abgelegt und sich neu interpretiert. Kein Kleidungsstück verwandelt sportive Outfits in Sekundenschnelle in edle Looks oder verpasst urbanen Styles mal eben eine gehobene Portion Coolness, wie der Klassiker unter den Jacken. An dieser Stelle: HELLO AGAIN! In Kombination mit dem unverzichtbaren Karoprint ist der karierte Blazer also ein unverzichtbarer Kompagnon im Kampf gegen wetterbedingte Tristesse oder die morgendliche schlechte Laune.

Es ist ein proportionales Gesetz: Je mehr Blätter fallen, desto mehr Karos zieren unsere Kleidungsstücke. Doch bei all den aufregenden Rapporten und unzähligen Senkrecht- und Längsstreifen verlieren wir in unserer Styling-Routine schnell den Überblick. Dabei lässt sich inbesondere der karierte Blazer mit ein paar Tipps & Tricks ganz easy in eure Outfit-Routine integrieren und sorgt für gern gesehene Herbst Looks!

Welche Karos sind aktuell angesagt?

Neben Glencheck, steht Tartan aktuell hoch im Kurs! Auch Pepita, Vichy und das Hahnentritt-Muster gesellen sich in diesem Jahr wieder dazu und sorgen für schöne Herbst-Looks. Karo ist nicht gleich Karo – auch wenn sich die verschiedenen Prints auf den ersten Blick ziemlich ähneln, sind sie auf den zweiten Blick anhand einiger typischer Merkmale leicht voneinander abzugrenzen.

Pepita (auch Bauernkaro)

  • Kleinkarierte Musterung (Karos nur bis 1cm groß)
  • Betonung auf Vertikal und Horizontalstreifen
  • Meist in Schwarz und Weiß gehalten

Tartan (auch Schottenmuster)

  • Unterschiedliche Linienführung der Karos
  • Stoffe enthalten mehr als 2 Farbtöne
  • Auswahl der Farben oft kontrastreich

Glencheck

  • Grobe Karos treffen auf kleinere Ebenbilder
  • Felder variieren stark voneinander
  • Typische Farben: Rot, Beige, Schwarz und Grau

Hahnentritt

  • Karos wirken rechtwinkelig
  • Enthält verlängerte Ecken statt üblicher Quadrate
  • Nutzung zweier Kontrastfarben

Vichy

  • Mischung aus Pepita und Hahnentritt
  • Weißer Untergrund mit gleichgroßen Farbstreifen
  • Typische Farben: Grau, Rot, Weiß, Blau, Schwarz

Eines haben die Karomuster jedoch gemeinsam: Der Zusammenschluss von ineinander verlaufenen Streifen bietet eine perfekte Grundlage für aufregende Outfit-Kombinationen!

Karierten Blazer casual kombinieren

Um die Leichtigkeit des lässigen Looks zu erhalten, solltet ihr darauf achten, Kleidungsstücke im Athleisure und Streetstyle Trend in euer Outfit miteinzubeziehen: Sneaker, Oversize-Oberteile, Mom Jeans, bequeme Strickkleider, Track Pants und Kapuzenpullis downdressen den sonst eher vornehm wirkenden Blazer und richten den Fokus auf eure sportive Attitüde – auch ausgiebiges Shoppingtouren verlangen unseren Muskeln so einiges ab, Mädels! 😉

Zusammen mit filigranen Ringen, Armbändern und Ketten ein durchaus alltagstauglicher Look, mit dem ihr nicht nur auf der heimischen Couch, sondern auch im Büro (ohne strengen Dresscode) oder beim marathonwürdigen Stadtbummel glänzen könnt! Zu viele Köche verderben den Brei: Achtet bei der Wahl eurer Accessoires also darauf, dass euer Style nicht zu überladen wirkt. Noch schnell die Bauchtasche angeschnallt und schon geht’s los!

Do’s

  • Gemütliche Sneaker
  • Oversize-Teile
  • Bauchtasche

Don’ts:

  • Unmengen an Accessoires
  •  Overknees

Karierten Blazer business like kombinieren

Für Ladybosse sind karierte Blazer das A und O! Sie zeigen der Welt nicht nur, dass ihr im Beruf erfolgreich seid, sondern beweisen auch, dass ihr die neusten Trends in und auswendig kennt! Kein Wunder, denn Business und Fashion gehören bekanntlich zusammen wie Kino und Popcorn. Die autoritäre Ausstrahlung des traditionellen Kleidungsstück lässt euch nicht nur im Meeting oder der Kaffeepause neidische Blicke ernten. Kleidungsstücke aus Leinen, Denim und Seide in Form von Skinny Jeans, Paperbag- und Marlenehosen, Schluppenblusen und Oberteilen mit Bubi- und Rollkragen eignen sich in Kombination mit dem Blazer perfekt für den Büroalltag!

Abrunden könnt ihr euren Bürostyle mit eleganter Baskenmütze, Umhängtasche, Tüchern oder einem schlichten Schmuckstück. Kleiner Tipp: Legt bei letzterem den Fokus auf Finger und Handgelenke. Ein funkelnder Ring, ein filigranes Armband oder eine schicke Uhr lassen sich während des Tippens auf die Tastatur perfekt in Szene setzen. Für den alles entscheidenden Auftritt sorgen Loafer, Budapester und wer hoch hinaus möchte – Kitten Heels! #WER IST HIER DER BOSS?

Do’s:

  • Leinen, Denim, Seide
  • Budapester, Loafer, Kitten Heels
  • Ringe und Uhren

Don’ts:

  • Destroyed Jeans
  • Schlabberpullis

Karierten Blazer rockig kombinieren

Der vornehme Blazer und schriller Rock’n’Roll passen auf den ersten Blick vielleicht nicht zusammen, können sich aber einem interessanten Stilbruch vereinigen. Wie? Durch die Wahl der restlichen Kleidungsstücke eures Looks, mit denen ihr die 2 Welten miteinander verschmelzen lasst. Wählt dazu Band-Shirts, Shorts, enge Bodys oder Skinny Jeans, Skorts (Mischung aus Röcken und Shorts), Stiefeletten, Plateau-Sneaker und Destroyed-Jeans. Materialen wie Lack, Leder und Vinyl enthüllen den inneren Rebell in euch. Passend dazu: Fransen, Pailletten und Fashion-Pieces im Metallic Look.

Runde Sonnenbrillen sorgen für den stylischen Durchblick und nostalgische Kurt Cobain Flashbacks. Auch Statementohrringe in cleanen Silber- und Goldtönen lassen sich zum karierten Blazer stylen. Hier gilt – Mehr ist mehr. Let’s rock!

Mit ein paar Handgriffen lässt sich sogar das Business Outfit rockig gestalten. Wer nach dem Feierabend also direkt ins Konzert verschwindet, sollte sich diesen Look genauer anschauen. Vom kontrastreichen Ergebnis sind nicht nur angesagte Bloggerinnen überzeugt.

Do’s:

  • Stilbrüche mit Prints und Farben erzeugen
  • Statementschmuck
  • Band-Shirts + runde Sonnenbrillen

Don’ts

  • Zu viele Mustermixe

Karierten Blazer mit weiteren Prints kombinieren

Mit dem karierten Blazer könnt ihr ganz einfach spannende Stilmixe kreieren. Achtet jedoch darauf, dass die gewählten Pieces entweder farblich miteinander harmonieren oder sich die Prints in irgendeiner Form und Weise ähneln. Je unruhiger das Muster (wie beispielsweise beim Hahnentritt oder Tartan), desto begrenzter ist die Auswahl weiterer bemusterter Kleidungsstücke. Ergo: Falls ihr ein solches Karomuster wählt, solltet ihr euch mit weiteren Prints zurückhalten. Wer jedoch modische Statements setzen möchte und einen expressiven Look anstrebt, für den ist der wilde Mustermix eine willkommen Abwechslung – Go for it!

Noch am ehesten eignen sich symmetrische Karomuster für gewollte Stilbrüche. Aufgrund seines stimmigen Streifenverlaufs können diese mit einem weiteren Print gestylt werden. Wählt allerdings höchstens einen einzigen Print, der flächendeckend mit dem karierten Blazer kombiniert werden soll. Weniger ist mehr!

In welchen Shops kann ich karierte Blazer kaufen?

Angesagte Onlineshops wie ASOS oder stradivarius bieten euch eine tolle Auswahl an karierten Blazern, mit denen ihr die stürmischen Tage stilsicher bestreiten könnt. Ob integrierte Gürtel, in Wickel-Optiken, locker oder eng geschnitten, hier wartet inmitten unzähliger Angebote garantiert eurer Fashionliebling 2018 auf euch. Macht euch auf die Suche:

Karierten Blazer kombinieren

Fazit

Absolut im Trend und doch nie aus der Mode: Der Blazer ist ein praktischer Klassiker, mit dem ihr wirklich nichts falsch machen könnt. Er ist vielseitig einsetzbar und genau deshalb einer unserer Fashion-Lieblinge. Und da in der kalten Jahreszeit bekanntlich kein Muster soo angesagt ist, wie das Karo, solltet ihr den Mix aus traditionellem Design und herbstlichem Print in eure tägliche Style-Routine aufnehmen. Mithilfe der Tipps und Tricks gelingt euch zudem jeden Tag ein toller Look. In diesem Sinne: STAY CLASSY, GIRLS.

Eure Fee

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

Alle Kommentare

Kommentar schreiben