#go green

Grün kombinieren - So stylt ihr den Evergreen der Farbwelt!

Grün kombinieren:
Styling Tipps für den Fashion Evergreen!

Kleine Quizfrage: Was haben Kakteen, Kermit und der Grinch gemeinsam? Neben ihrem Status als Kultobjekte definiert sie ein bestimmtes Merkmal: Die Farbe Grün! Ganz egal in welcher Jahreszeit wir uns befinden, die Trendfarbe zeigt sich unabhängig der Wetterlage in unserer täglichen Stylingroutine. Doch wie kann man Grün kombinieren und welche Nuancen liegen aktuell im Trend? Diese Fragen beantworte ich euch hier:

Trendfarben 2019: Pepper Stem & Terrarium Moss

Auf das Treppchen der angesagten Nuancen haben es in diesem Jahr laut dem Farbinstitut Pantone die Grüntöne Pepper Stem und Terrarium Moss geschafft. Während sich der lebendig wirkende Ton Pepper Stem perfekt für den kommenden Frühling eignet…

macht Terrarium Moss seinem Namen alle Ehre und beglückt uns mit einem leicht abgewandelten Olivton, der in uns Assoziationen an die Pflanzen der Unterwasserwelt auslöst.

Grün kombinieren:
Welche Nuancen sind wann angesagt?

Vergesst Kalender und Thermostate, die Farbe Grün fungiert als zufälligster Indikator der Jahreszeiten: Frühling und Sommer stehen ganz im Zeichen kalter und erfrischender Töne wie Mint- und Limegrün. Im Herbst setzen wir auf naturbelassenes Oliv- und Moosgrün, während im Winter in sich ruhendes Emerald, Moos-, Tannen- und Perlgrün angesagt sind. Es gilt also die Faustregel: Je mehr UV-Strahlen unseren Weg kreuzen, desto leuchtender fallen die Nuancen aus.

Frühlingstrend: Mintgrün

MI(N)T GEDACHT! Die Zeit bis zum Temperaturanstieg überbrücken wir mit dieser Variante. Dank seines leichten Blau-/Graustichs wirkt der Ton kalt genug, um den eisigen Temperaturen stand zu halten und sorgt dennoch ab Anfang März für frischen Wind in unserer Garderobe. Trenchcoats, Bomber- und Cordjacken, Miniröcke und Skorts, Shirts mit überdimensionalen Statement-Sleeves, Blusen und Accessoires wie Sonnenbrillen, Taschen und Tücher in Mintgrün und Pistazie läuten Jahr für Jahr den lang ersehnten Frühlingsanfang ein!

Kleiner Tipp: Besonders die Kombination mit zarten Eisfarben wie Blau und Rosa sorgt für gute Laune beim Blick in den Spiegel und lässt euch strahlen! Achtet jedoch darauf, dass die restlichen Kleidungsstücke bei dieser Farbkombination in Basic-Tönen gehalten sind. Denn je überladender der Look, desto mehr verliert ihr an erfrischender Leichtigkeit!

Sommertrend: Limegreen

Die auffälligste Nuance unter den Farbtrends! Denn dieser Ton zieht dank seiner lebendigen Leuchtkraft in einen hypnotisierenden Bann. Das wiederbelebte Neon-Grün ist auf Laufstegen, Pinterest und Instagram nicht mehr wegzudenken und verpasst euch (besonders praktisch in hektischen Großstädten) eine Warnweste Deluxe. Ob enges Bodycon-Kleid, lässiger Kapuzenpulli oder körperbetonte Leggings im Lime Look: Mit dieser Nuance fallt ihr definitiv auf! Absoluter Favorit unter den Influencern: Das enge Neon-Shirt mit Turtleneck! Traut ihr euch?

Wichtig: Der Lime Trend erfordert nicht nur eine selbstbewusste Trägerin, sondern auch hohes Trendbewusstsein. Diese Farbe sollte im Idealfall mit einem weiteren Trend kombiniert werden, um als solcher erkannt zu werden. Dazu zählen: Ugly Sneaker, Vinylschuhe, lockere Mom-Jeans, Trackpants, Radlerhosen, Styles im Schlangen- und Zebraprint, Bauchtaschen, weiße Stiefel und verspiegelte Cateye-Glasses.

Herbsttrend: Olivgrün

Dieser Ton ist zwar nicht per se nur Oberbekleidung im Military-Style oder Combat-Hosen vorbehalten, die Looks enthalten dennoch die größte Streetfighter-Quote. Olivgrüne Jacken, Westen und Mäntel mit goldenen Details kombiniert zu einer rockigen Destroyed Jeans oder engen Lederhosen, weichen Oversize-Pullis und derben Boots gehören jedes Jahr aufs Neue zu DEN Herbsttrends schlechthin. Noch die schnell die Baker Boy Mütze gezückt und schon seid ihr für die Herbstsaison stilsicher gekleidet!

Wer jetzt jedoch denkt, dass wir uns deshalb nicht elegant im Olivgrün kleiden können, der irrt. Dass sich die Nuance nämlich auch perfekt für elegante Anlässe eignet, beweist dieser schöne Ton-in-Ton Look im angesagten Terrarium Moss von Herzogin Meghan:

Wintertrend: Emerald

Ob als Ausdruck der puren Vorfreude auf das besinnliche Weihnachtsfest oder der Tatsache geschuldet, dass sich weiches Samt und Smaragdgrün in einer unverschämt schmeichelnden Kombination vereinen: In den kalten Monaten lassen wir es im festlichen Emerald ordentlich krachen! Besonders von Oversize-Steppjacken, Blazern und wallenden Plissee Styles in Form von bodenlangen Abendkleidern, Maxiröcken und Highwaist-Paperbaghosen bekommen wir einfach nicht genug.

Im Gegensatz zu hart wirkendem Schwarz lassen die Styles im Basic-Grünton noch ein wenig Farbe durchblicken und wirken dennoch elegant genug, um sogar den strengen Office-Dresscode zu umgehen. Vervollständigen könnt ihr diesen Look mit filigranen Ringen, Statementohrringen sowie Armbändern in cleanen Gold- oder Silbertönen und einer adretten Baskenmütze als krönenden Abschluss!

Grün kombinieren:
Accessoires & Schuhe in Grün

Auch in dieser Rubrik sind unzählige Varianten in der Trendfarbe vertreten: Ob sportliche Chunky Sneaker, transparente Caps und Clutches, heiß geliebte Designerbags oder Uhren – Ein schönes Tannen-, Wald-, Mint- oder Olivgrün rundet die Designs mit eleganter Hochachtung ab. Kein Wunder also, dass diese Looks auch bei Bloggern und Stars hoch im Kurs stehen:

Stille Grüntöne kombinieren kann jeder! Ein knalliges Grün erfordert hingegen einiges an Geschick. Wer sich dem Trend gerne anschließen möchte, sich jedoch noch unsicher über die Wirkung des Stylings ist, kann schon mit kleinen Outfit-Details wie einem Schuh, Accessoire oder Socken eine große Wirkung erzielen:

Grün mit weiteren Farben und Prints kombinieren

Hört sich schwierig an? Ist es aber nicht! Mit diesen einfachen Tipps & Tricks ist sogar ein wilder Mix aus Grün, ihrer Kontrast- und Komplementärfarbe sowie extravaganten Prints möglich.

Dunkelgrüne Styles kombinieren

Dunkle und gediegene Grüntöne lassen sich ganz easy mit unzähligen Farben kombinieren. Von Klassikern wie Schwarz, Weiß und Grau, Gelb, Blau über die Kontrastfarbe Rot und ihr Gegenspieler Magenta bis hin zu Erdtönen wie Beige, Creme, Cognac und Braun – alles ist möglich! Erzeugt einfach ein Spiel aus Hell und Dunkel. So lässt sich ein smaragdgrüner Pulli beispielsweise hervorragend zu hellblauen Denim-Pieces und Cowboystiefeln stylen.

Auch dieses Outfit ist ein wahrer Hingucker: Der moosgrüne Mantel kombiniert zu einem lilafarbenen Samtkleid, einer Tasche in Pink und Overknee-Stiefeln:

Ob Polka Dots, Streifen, Blumen, Leo-, Zebra-, Schlangen- oder (groß im Kommen!) Kuhprint, dank ihrer schlichten Farbgebung lassen sich die warmen Grüntöne ganz easy mit den Trendmustern ergänzen. Achtet, wie bereits oben geschrieben, lediglich darauf, dass ihr eurem Look mit wirrer Farb- und Accessoirewahl nicht den Todesstoß verpasst!

Hellgrüne Styles kombinieren

Bei leuchtenden Grüntönen ist Vorsicht geboten, denn je schillernder und großflächiger die Nuance, desto eher solltet ihr euer Verlangen nach weiteren Knallfarben bremsen! Setzt stattdessen auf Basicfarben wie Dunkelgrau, Schwarz und Weiß. Auf leuchtende Töne wie Apricot, Hellblau, Rosa, Orange, Gelb und Co. solltet ihr also lieber verzichten. Um eurem Look den letzten Schliff zu verleihen könnt ihr den Trend mit Materialien wie Vinly, Leder, Lack oder Denim abrunden.

Das Gleiche gilt für auffällige Prints! Hierbei ist jedoch die Farbwahl der Muster ausschlaggebend. So solltet ihr einem hellgrünen Kleidungsstück auf keinen Fall warme Farbtöne (wie z.B auf dem klassischen Leomuster zu finden) beifügen. Bei Schwarz-Weiß-Grau-Prints ist hingegen sogar eine Kombination aus Farbe und auffälliger Animalbespielung möglich (siehe Bild in der Collage oben rechts).

So bitte nicht – Styling No Gos

Dass selbst die sonst so modeaffine Kendall Jenner mit ihrem Look mal daneben liegt (oder ihren Stylisten ein paar Tage Urlaub gönnt), zeigt dieser mit Flausch besetze Überwurf, den auch der inkludierte Animaltwist nicht mehr retten kann:

Den Titel für den Touch too much-Award nimmt jedoch dieser Style mit nach Hause. Der wilde Farb- und Materialmix aus Braun, Rot, Grün, Lack und Teddy-Fur in Kombination mit überstylten Accessoires lässt unsere Augen Achterbahn fahren.

Ganz wichtig also: Overdressing mit weiteren Farben, Materialien und Accessoires sollte besonders mit leuchtenden Grüntönen unbedingt vermieden werden! Mit nur einem Fashion-Piece in der grellen Trendfarbe und in Kombination zu schwarzen Kleidungsstücken könnt ihr hingegen nichts falsch machen.

In welchen Shops kann ich grüne Kleidungsstücke kaufen?

Ihr seht, die Farbe Grün zieht sich durch das Jahr wie keine andere! Grund genug, sich mit ein paar neuen Outfits für die kommende Saison einzudecken. In diesen Online-Shops findet ihr eine große Auswahl an Kleidungsstücken in der Trendfarbe:

Grün kombinieren

Fazit

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Die Farbe Grün ist ein vielseitig einsetzbarer Farbton, den ihr Jahr für Jahr in seinen unterschiedlichen Nuancen feiern könnt! Je nach Saison könnt ihr den Fashion Evergreen also immer wieder neu beleben und euch in die schönen Fashion-Pieces hüllen. Eventuell diesen Sommer ja sogar in eines in grellem Neon-Grün? #GO GREEN!

Weitere Artikel, die euch interessieren werden:

Alle Kommentare

Kommentar schreiben