Gesichtsmasken: Günstige Schönmacher für die Haut Zuhause selber machen!

Gesichtsmasken selber machen – Hier erfahrt ihr Tipps & Infos über die Schönmacher für eure Haut!

Wir kennen es alle: Manchmal eskaliert unsere Haut und eine Hautirritation jagt die nächste. Zu viel Stress, falsche Ernährung oder Nachlässigkeit in der Pflege können Gründe für schlechte Haut sein. Warnsignale, die zeigen, dass es höchste Zeit ist uns etwas Gutes zu tun. Gesichtsmasken sind der erste Schritt in die richtige Richtung und sie müssen noch nicht einmal teuer sein. Schließlich könnt ihr das Schönheitsmittel ganz leicht zuhause selber machen!

Ich verrate euch alles Wissenswerte und Rezepte für Gesichtsmasken, unter denen für jeden Hauttypen die passende dabei ist. Die Zubereitung ist ganz leicht und den Großteil der Zutaten habt ihr bestimmt schon zu Hause! 🙂

Gründe für eine Gesichtsmaske

Ihr fragt euch, wofür eine Gesichtsmaske überhaupt gut ist? Folgen von Stress, Kälte oder Heizungsluft machen sich leider auch in unseren Gesichtern bemerkbar. Sie wirken dadurch müde, manchmal machen sich sogar rote Flecken oder Unreinheiten darauf breit. Mit Hilfe einer Gesichtsmaske schafft ihr es innerhalb kürzester Zeit eure Haut wieder strahlen zu lassen. Und dabei sind die Masken effektive Helfer. Zum einen schaffen sie es, eure Haut mit der notwendigen Feuchtigkeit zu versorgen und zum anderen nehmen sie überschüssiges Fett weg.

Gesichtsmaske

Insbesondere im Winter greifen Heizungsluft und Kälte unsere Haut an. Durch eine Gesichtsmaske und den richtigen Inhaltsstoffen könnt ihr dem größten Organ unseres Körpers mit einer reichhaltigen Maske etwas Gutes tun. Doch das heißt nicht, dass Gesichtsmasken nur im Winter helfen. Ganz im Gegenteil: Die Luft von Klimaanlagen sowie die Hitze der Sonne beeinflusst unsere Haut ebenfalls. Somit ist es wichtig, dass ihr euer Gesicht das ganze Jahr über mit feuchtigkeitsspendenden Masken pflegt.

So wendet ihr Gesichtsmasken richtig an

Bevor ihr eine Maske auf euer Gesicht auftragt, ist es wichtig, dass ihr eure Haut reinigt. Also her mit Abschminktüchern und eurem Waschgel. Wenn ihr vor dazu noch ein Peeling macht, entfern ihr zudem noch bereits abgestorbene Hautschuppen, was den postiven Effekt der Gesichtsmaske dann noch verstärkt. Die vorherige Reinigung unterstützt die Gesichtsmaske bei ihrer Arbeit, denn gesäuberte Haut nimmt die Inhaltsstoffe der Maske besser auf. So habt ihr im Nachhinein einen idealen Erfolg.

Grundsätzlich solltet ihr Gesichtsmasken auf das gereinigte Gesicht auftragen und anschließend maximal 20 Minuten einwirken lassen. Nach der Prozedur könnt ihr je nach Maske die Reste entweder mit einem Papiertuch oder mit einem feuchten Schwamm oder Waschlappen entfernen. Danach eure Tagescreme für eine leichte Pflege auftragen.

Anzahl der Anwendung von Masken

Viele von euch fragen sich bestimmt, wie häufig ihr eine Maske machen solltet. Die Antwort ist leicht: Am besten einmal pro Woche. Öfters als zweimal die Woche sollte es auf keinen Fall sein! Bei der richtigen Anwendung des Schönheitsmittels habt ihr durch die Pflege einen optimalen und langanhaltenden Effekt, sodass gilt: Weniger ist mehr! 😉

Welche Produkte eignen sich für Masken?

Selbst gemachte Masken haben den Vorteil, dass ihr so gut wie jedes Gemüse und Obst verwenden könnt. Bei der Wahl einer Maske und den Inhaltsstoffen kommt es daher vor allem auf den gewünschten Effekt und euren Hauttyp an. Habt ihr eine normale bis unreine Haut, dann solltet ihr beispielsweise Gurken benutzen. Diese bewirken einen reinigenden Effekt. Ihr seid vom Hauttyp eher trocken oder fettig? Na, dann her mit den Bananen und Avocados! Durch ihre Inhaltsstoffe pflegen sie eure Haut sanft und spenden Feuchtigkeit. Prinzipiell gilt: Je reichhaltiger euer Produkt ist, desto besser spendet es eurer Haut Feuchtigkeit!

Natürlich kommen nicht nur Obst und Gemüse in eure Maske. Ihr könnt ebenfalls Quark, Joghurt oder Eier euren selbst gemachten Gesichtsmasken hinzufügen. Wichtig ist immer, wenn ihr Masken selber herstellt: Nie länger als einen Tag im Kühlschrank stellen und danach entsorgen!

Gesichtsmasken

Rezepte für Gesichtsmasken

Genug Infos über die Gesichtsmasken, nun sollt ihr natürlich das Schönheitsmittel auch ausprobieren! 🙂 Ich habe euch für viele Hauttypen und Probleme einmal verschiedene Rezepte zusammengestellt, die ihr ganz leicht zuhause selber machen könnt!

Avocado Gesichtsmaske für trockene Haut

Eure Haut ist extrem trocken? Zeit für ein wenig Feuchtigkeit! Und so einfach geht’s:

  • eine Avocado
  • zwei Esslöffel Naturjoghurt
  • ein Esslöffel Olivenöl
  • ein Teelöffel Honig

Die Avocado und das Olivenöl spenden eurer Haut ordentlich Feuchtigkeit. Der Joghurt und der Honig verleihen eurem Gesicht wieder ein sanftes, weiches Gefühl. Einfach die Maske im Gesicht auftragen, dabei Mund-, Nasen- und Augenpartie aussparen und 10 Minuten einwirken lassen 🙂 Besonders gut zum Auftragen sind diese Pinsel geeignet.

Avocado Honig shutterstock_331673507

Unreine Haut mit einer Bananen-Kurkuma-Maske beheben

Eure Haut neigt zu Pickeln, weist sogar Spuren von Akne auf? Dann ist diese Maske hier genau das Richtige für euch:

  • eine Banane,
  • ein halber Teelöffel Backpulver
  • ein halber Teelöffel Kurkumapulver

Auch hier die Zutaten einfach zu einer homogenen Masse verrühren und auftragen. Bananen sind voll mit Vitamin A, die eure Poren sauber halten. Dazu bekämpft das Kurkumapulver die durch Pickel und Akne hervorgerufenen Bakterien, während das Backpulver das überflüssige Fett und Öl eurer Haut absorbiert. Diese Zutaten sind echt ein super reinigendes Trio!

Joghurt-Honig-Kakao Gesichtsmaske für empfindliche Haut

Eure Haut ist empfindlich und neigt schnell zu Rötungen und Hautirritationen? Gönnt eurer Haut unbedingt diese Maske:

  • ein Esslöffel Joghurt
  • ein Teelöffel Honig
  • ein Teelöffel Kakaopulver

Klingt sogar ganz lecker, oder? Der Joghurt schafft eine tolle probiotische Basis, die eure Haut mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Das Kakaopulver reduziert Hautirritationen, während der Honig eure Haut schön strafft. Eure sensible Haut wird sich bedanken!

Haferbrei Gesichtsmaske gegen fettige Haut

Eure Haut glänzt und weist einen Ölfilm auf? Keine Panik, diese Maske ist die Rettung:

  • eine halbe Teetasse bereits gekochten Haferbrei
  • ein Ei
  • ein Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft

Die Säure der Zitrone geht gegen überschüssiges Öl auf eurer Haut und abgestorbene Hautzellen vor. Der Haferbrei hat dagegen eine beruhigende Wirkung und hilft so gegen Hautrötungen (bitte aber nur abgekühlt auf euer Gesicht auftragen).

Kürbismaske für unreine Haut

Unreinheiten mit dem Fruchtfleisch von einem Hokkaido Kürbis beseitigen. Der Kürbis kann durch seine Inhaltsstoffe wie Vitamin A, C und Zink eure Haut optimal reinigen:

  • zwei Teelöffel gekochter Hokkaido Kürbis
  • ein Teelöffel Honig
  • etwas Milch

Kürbis Peeling Gesichtsmaske shutterstock_332420984

 

Papaya-Avocado-Maske für eine straffe Haut

Die Papaya ist ein wahrer Schönheitshelfer, wenn es um die Hautstraffung geht. Mit ihrem Enzym Papain entfernt sie abgestorbene Hautzellen und glättet sanft eure Hautbild:

  • 150 Gramm Papaya
  • eine Avocado
  • ein Teelöffel Honig
  • ein Eigelb
  • ein Teelöffel Olivenöl

Bananen-Hafermehl Gesichtsmaske gegen sensible und trockene Haut

Eure Haut ist trocken? Bananen sind durch ihre Wirkstoffe wie Vitamin A, B und E super effektiv für euer Hautproblem:

  • eine Banane
  • zwei Teelöffel Honig
  • ein Esslöffel Hafermehl
  • anderthalb Esslöffel Sahne

Banane Milch shutterstock_488194921(1)

Honigmaske gegen Falten

Kleine Fältchen könnt ihr mit einer Gesichtsmaske beseitigen. Hierfür ist Honig ein toller Helfer, welcher entzündungshemmend wirkt und eurer Haut viel Feuchtigkeit spendet:

  • zwei Teelöffel Honig
  • ein Eiweiß (zu Eischnee steif schlagen)
  • 40 Gramm Gerstenmehl

Erdbeermaske gegen fettige Haut

Wusstet ihr, dass Erdbeeren nicht nur super lecker sind, sondern auch noch für euer Hautbild gut sind? Durch ihre Inhaltsstoffe könnt ihr gegen fettige Haut vorgehen und zudem eine Hautalterung vorbeugen:

  • vier bis sechs Erdbeeren (je nach Größe)
  • ein Teelöffel Joghurt
  • anderthalb Teelöffel Honig

Gesichtsmasken online shoppen

Rezepte für Gesichtsmasken schön und gut, aber manchmal muss es schnell gehen und ihr greift lieber zu fertigen Masken? Kein Problem, auch dafür habe ich tolle Tipps für euch. Besonders begeistert bin ich immer von den Masken von The Body Shop. Sie riechen gut, fühlen sich gut auf der Haut an und sorgen im Handumdrehen für seidig glatte Haut!

Gesichtsmasken selber machen

Ob für die Erfrischung zwischen durch oder als Kur über Nacht – hier ist für jeden Hauttyp die richtige Gesichtsmaske dabei!

Fazit

Na, war die richtige Maske für euch dabei? Probiert unbedingt mal eine von ihnen aus und gönnt eurer Haut mal eine kleine Auszeit! Ich wünsche euch viel Spaß mit den Gesichtsmasken! 🙂

Eure Fee

Alle Kommentare

Kommentar schreiben