WE ♥ FESTIVALS

Der große Festival Survival Guide, mit dem ihr selbst am 3. Tag noch frisch ausseht!

Der große Festival Survival Guide

It’s Festival Time! Der Frühling steht vor der Tür und damit auch endlich unsere geliebte Festivalsaison. Seid ihr noch Neulinge in der Welt des Zeltplatzes? Dann habe ich hier auf einen Blick die perfekte Festival Packliste, Must-haves für eure Festivaloutfits und die ultimativen Beauty Tipps, damit ihr selbst am 3. Tag noch frisch ausseht!

Festival Survival Guide

Festival Survival Guide:
Das muss unbedingt auf eure Packliste!

Tickets sind gekauft und das Line-up lässt euch schon jetzt vor Freude Luftsprünge machen? Dann muss ja nur noch gepackt werden! Doch was gehört auf eine Festival Packliste, was sollte unbedingt mitgebracht werden, worauf kann man notfalls verzichten? Die wichtigsten Utensilien für euer Wochenende auf dem Zeltplatz liste ich euch jetzt auf!

Allgemein gilt:

  • Packt nur ein, was ihr wirklich braucht! Jeder zusätzliche Balast muss zum Festival hin und wieder zurück geschleppt werden.
  • Rucksack statt Schultertasche! Ist bequemer, schont eure Schultern und ihr habt die Hände frei zum Tanzen (Shoppt hier direkt günstige Rucksäcke)

Gerüstet für den Zeltplatz

Was ihr unbedingt einpacken solltet:

Zelt (!), Pavillon, Isomatte oder Luftmatratze (ggf. Luftpumpe), Schlafsack, Kopfkissen, Ohrstöpsel, Heringe, Hammer, Panzerband, Müllsäcke, Taschenlampe, Klappstühle, Campingtische, Küchenrolle, Besteck, Teller, Trinkbecher, Dosenöffner, Flaschenöffner (ggf. Korkenzieher), Spülmittel, Schneidebrett, Campinggrill + Kohle, Grillanzünder, Töpfe, Alufolie, Kühlbox

➡ Hier findet ihr alles, was ihr zum Campen braucht!

Körperpflege während des Festivals

Was ihr unbedingt einpacken solltet:

  • Klopapier
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Feuchttücher
  • Deodorant
  • Bürste oder Kamm
  • Duschgel
  • (Trocken-)Shampoo
  • Gesichtscreme
  • Haarspray
  • Make-up
  • Rasierer
  • Pille
  • Taschentücher
  • kleiner Spiegel
  • Handtücher

Für den Fall der Fälle:

Sonnencreme, Mückenspray, Kontaktlinsenlösung und -behälter, Tampons, Kondome

Essen & Trinken

Was ihr unbedingt einpacken solltet:

  • viel Trinkwasser
  • eure Lieblingsspirituosen
  • Kaffee
  • Milch
  • Salz und Pfeffer
  • Brot
  • Pasta
  • Obst, etc.

Vergesst die obligatorische Dosen-Ravioli nicht!

Medikamente und Notfallset

Was ihr unbedingt einpacken solltet:

  • Aspirin oder Paracetamol
  • Pflaster
  • Maniküre-Set
  • Erste-Hilfe-Set inkl. Mullbinden

Für den Fall der Fälle:

Allergietabletten nicht vergessen, Asthmaspray und je nach Location eine Zeckenzange

Festival Survival Guide

Generation Smartphone

Was ihr unbedingt einpacken solltet:

  • Handy, + Ladekabel
  • Powerbank (Steckdosen sind auf Festival rar und heiß begehrt)
  • mobile Lautsprecher

Für den Fall der Fälle:

Mit einer Polaroid-Kamera könnt ihr einzigartige Fotos von eurem Festivalwochenende machen!

Wichtige Dokumente

  • Festivaltickets (!!!)
  • Personalausweis
  • ausreichend Bargeld + EC-Karte (Kreditkarte im Ausland)

Warum eine Festival Packliste so wichtig ist? Besonders, wenn ihr mit einer großen Gruppe fahrt, könnt ihr euch so besser absprechen wer was mitbringt, damit ihr Trockenshampoo nicht doppelt und dreifach habt, während wichtige Dinge wie Klopapier fehlen.

Festival Survival Guide: Must-haves für Festivaloutfits

Must-haves für ein Boho-Festivaloutfit

Sommer, Sonne, … Festival! Zu einem perfekten Sommer gehört ein Festival einfach dazu. Doch was zieht man da bloß an, welche Kleidungsstücke sind für den Boho Look unverzichtbar? Zu den Must-haves für Festivaloutfits gehört natürlich das richtige Oberteil. Beim Styling könnt ihr euch daher ganz nach den Temperaturen richten. Bei etwas kühleren Temperaturen macht ihr mit einer Off Shoulder Bluse nichts falsch. Zu einer Destroyed Jeans oder mit knackigen Shorts sind bestickte Oberteile immer schöne Hingucker. Bei wärmeren Temperaturen empfehle ich euch Crop Tops oder ein süßes Bralette. Zu einem Maxirock oder Jeansshorts kombiniert, ergibt das einen Eyecatcher-Look vom Feinsten!

Manchmal muss es ein bequemer Einteiler sein, deshalb gehört ein kurzer Jumpsuit unbedingt in eurer Festivalgepäck. Warum er gerade für Festivals so hervorragend geeignet ist? Beim Tanzen verrutscht er nicht, alles bleibt wo es hingehört und auch beim Hinsetzen müsst ihr nicht dauernd darauf achten, dass man zu viel sehen könnte. Für den zauberhaften Bohemian Moment in eurem Festivaloutfit sorgen glitzernde oder bestickte Jumpsuits. Mit filigranem Silberschmuck, einem schlichten Hut und der obligatorischen Sonnenbrille kombinieren – schon schwebt ihr elfenhaft über den Campingplatz.

Festival Survival Guide

Etwas praktischer auf den berüchtigten Dixi-Klos ist allerdings die Kombination aus Oberteil + Shorts. Denn wir wissen ja alle: Je kürzer man sich in der engen Kabine aufhalten muss, desto besser. Traut euch bei den kurzen Hosen ruhig an verrückte Modelle heran! Ob geblümt, mit angesagten Längsstreifen oder mit Fransen: Auf Festivals könnt ihr es mustermäßig krachen lassen! Wer den Fokus lieber auf das Oberteil setzen möchte, der liegt mit der klassischen Jeansshorts immer goldrichtig. Besonders angesagt sind aktuell Mom Shorts.

Wer kennt es nicht: Zeltplatz = Matschplatz. Um auf jedem noch so schlimmen Acker trotzdem elegant auftreten zu können, braucht ihr gutes Schuhwerk. Flip Flops und Absätze sind hier einfach fehl am Platz, deshalb gilt: Hello dear Boots! Egal ob in Brauntönen oder einem derben Schwarz: Boots are made for festivals!

Kein cooler Festival Look ohne Sonnenbrille! Sonnenschein oder nicht: Euer Outfit ist ohne Sonnenbrille einfach nicht vollständig. Die aktuellen Sonnenbrillen Trends? Runde Brillengläser sind nach wie vor angesagt und verleihen jedem Festivaloutfit den speziellen Hippie Vibe. Übrigens: Brillenketten sind wieder modern und sorgen dafür, dass ihr eure Sonnenbrille in dem Gewusel nicht verliert!

Das i-Tüpfelchen auf euer Festivaloutfit setzt ihr mit ganz speziellen Accessoires: Klebetattoos! Auf den Händen, dem Dekolleté oder den Armen: Ihr entscheidet, welche Körperstelle zum ultimativen Blickfang wird. Die stylischen Tattoos gibt es in allen erdenklichen Farben und Mustern, sodass ihr zu jedem Outfit das richtige finden werdet.

Was ihr unbedingt einpacken solltet:

  • Unterwäsche
  • Socken
  • Schlafanzug
  • feste Schuhe

Für den Fall der Fälle:

Sonnenhut/Baseball-Cap, Bikini oder Badeanzug, Sonnenbrille, Regenjacke oder Poncho

Die besten Outfit Inspos für Festivals findet ihr übrigens auf meinem Board bei Pinterest:

Coole Festivaloutfits shoppen

Jetzt kennt ihr die wichtigsten Styling Tipps für euer bevorstehendes Festival, doch wo lassen sich Maxikleider, Shorts, Fransen-Westen und Co. am besten shoppen? In diesen 3 Online-Shops werdet ihr auf der Suche nach Festivaloutfits garantiert IMMER fündig – und das für kleines Geld!

Klingt alles gut, doch so eine richtige Vorstellung davon wie ein Boho-Outfit aussehen könnte, habt ihr noch nicht? Dann präsentiere ich euch hier die perfekte Outfit Inspo, deren Teile ihr hier alle direkt nachshoppen könnt!

Boho Outfit

1. H&M Kleid mit Blumenmuster | 2. Lederjacke mit Fransen | 3. Tote Bag aus Raffiabast | 4. Cowboy-Stiefelette | 5. QUAY Sunnies | 6. Münz-Ohrringe | 7. Ringe mit Münz-Prägung

Ich kann euch versprechen: Dieser Look ist perfekt, um verträumt bei Sonnenuntergang auf der Wiese der Musik zu lauschen 😉

Festival Survival Guide: Frisch aussehen am 3. Tag!

Wer schon einmal auf einem Festival war, hat sich garantiert ziemlich schnell die Tricks der anderen Camper abgeguckt, um die Tage voller Musik, Biersausen, Schlamm und Schlafmangel zu überstehen. Seid ihr noch nie auf einem Festival gewesen? Dann be prepared, denn diese Beauty Hacks solltet ihr unbedingt kennen, bevor es losgeht. Und auch der ein oder andere alte Hase entdeckt hier vielleicht noch einen Tipp, den er noch nicht kannte 😉

Auf Festivals sind die hygienischen Umstände gelinde gesagt etwas gewöhnungsbedürftig und sanitäre Anlagen wie Waschbecken und Duschen rar gesät. Auf Wartezeiten vor den Duschen müsst ihr euch definitiv einstellen! Um aber trotzdem möglichst lange frisch auszusehen (und zu riechen), könnt ihr ein paar Vorkehrungen treffen. Allen voran hilft gute Vorbereitung: Am Abend vor der Abfahrt (oder morgens) solltet ihr auf jeden Fall noch einmal duschen gehen, ein Peeling machen und euch gut eincremen.

Auf einem Festival braucht ihr nicht viel Make-up, doch ein paar Produkte verleihen euch selbst am 3. Tag noch einen strahlenden Teint. Was ihr dafür braucht? Als Grundlage erst einmal eine Tages- oder Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor, denn auch bei bewölktem Wetter könnt ihr euch schnell einen Sonnenbrand einfangen, wenn ihr den ganzen Tag im Freien verbringt. Danach sind die 3 Must-have Make-up Produkte an der Reihe: Concealer gegen Augenringe, Rouge für rosige Wangen und Lippenpflege gegen spröde Lippen. Das Auftragen dauert nicht lange, daher gilt hier: Kleiner Zeitaufwand, großer Effekt! (Hier findet ihr übrigens weitere Tipps, wie Make-up bei Hitze besonders gut hält)

Festival Survival Guide

Die morgendliche Waschroutine fällt bei einem Festival in der Regel auch eher mau aus, aber mit ein paar Kniffs könnt ihr eure Haut trotzdem schnell reinigen. Was stand nochmal auf der Packliste? Richtig, Feuchttücher! Benutzt sie morgens, um euer Gesicht zu reinigen und schon werdet ihr euch wieder frisch fühlen. Wer noch etwas Platz im Gepäck hat, kann für zwischendurch auch ein Thermalwasserspray mitnehmen.

Und kennt ihr schon den Hack mit der Tupperdose? Wenn ihr für eure Pflege nicht das gute Trinkwasser opfern wollt, die Aussicht im Schlafzeug über den Campingplatz zu spazieren aber auch nicht besonders verlockend wirkt, dann ist dieser Trick einfach der Retter in der Not! Wie der Hack funktioniert? Macht vor der Abreise ein bis zwei Waschlappen richtig nass und verstaut sie in einer dichten Tupperdose (beispielsweise von Lock&Lock). Darin bleiben sie locker zwei Tage nass, sodass ihr euch damit frisch machen könnt. So einen nassen Waschlappen mal für 5 Minuten auf das Gesicht zu legen hilft übrigens auch super gegen ein aufgequollenes Gesicht am Morgen 😉

Für unsere Haare gibt es auf Festivals nur eine bewährte Lösung und die heißt natürlich Trockenshampoo! Es nimmt den fettigen Glanz von euren Haaren und verlängert die Zeit bis zum nächsten Waschen zumindest für eine Weile. Damit die Haare auch wie frisch gewaschen riechen, könnt ihr mit einem Feuchtigkeitsspray gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Das Spray verhindert das Austrocknen eurer Haare durch die permanente Sonneneinstrahlung. Dabei sorgt es für eine wohlduftende Haarpracht.

Wenn ihr euch am 3. Tag des Festivals trotzdem noch unwohl fühlt, geht über zu Phase 2: Vertuschung! Mit ein paar Accessoires wie Haarbändern, einem Sonnenhut oder einem Turban könnt ihr eure in Mitleidenschaft gezogenen Haare verdecken. Bei großer Hitze rate ich euch zudem: Haare hoch oder flechten! Frisuren wie ein Messy Bun sind wie gemacht für das wilde Festivalwochenende, denn sein lockerer Sitz verdeckt euren Ansatz. Gleichzeitig hält die Frisur euren Nacken und Rücken frei, wodurch ihr weniger schwitzt. Alternativ könnt ihr euch die Haare flechten. Hier findet ihr einfache Tipps für Flechtfrisuren!

Geheimtipps für Festivals

Festivals gibt es wie Sand am Meer, doch welche lohnen sich wirklich? Jeder kennt die großen Festivals wie Coachella, Tomorrowland oder Rock am Ring, doch Geheimtipps? Auch die gibt es noch, obwohl sie angesichts ihrer Line-ups eigentlich jeder kennen sollte! Hier kommen meine 3 Geheimtipps für Festivals 2019:

  1. Deichbrand: Deich… – was? DEICHBRAND! Noch nie gehört? Dann wird es aber Zeit! Das Festival findet hoch oben im Norden statt – und zwar am Seeflughafen im allseits beliebten Ferienort Cuxhaven. Klingt jetzt so nach Familienfest? Von wegen! Das Deichbrand ist musikalisch vielseitig und wartet dieses Jahr mit ein paar echten Hochkarätern auf. Mit dabei an der Nordseeküste sind u.a. Thirty Seconds to Mars, The Chemical Brothers, Fettes Brot, Alligatoah, Cro, The Kooks, Madsen, SamTV Unplugged, Subway to Sally, Lexy & K-Paul, uvm. Bunte Mischung für kleines Geld! Die Tickets für das Deichbrand Festival sind im Vergleich zu vielen anderen Festivals in Deutschland echt erschwinglich – doch zwei von euch schicke ich sogar umsonst dorthin: Macht einfach bei meinem Gewinnspiel, um die Festivaltickets zu gewinnen!
  2. Juicy Beats: Klein, aber fein findet das Juicy Beats Jahr für Jahr im schönen Westfalenpark in Dortmund statt (übrigens direkt bei mir um die Ecke!). Das eher unbekannte Festival wartete in der Vergangenheit immer wieder mit coolen Headlinern wie Deichkind, Kraftklub oder Fritz Kalkbrenner auf. Für 2019 hat sich Dendemann übrigens schon angekündigt, weitere Acts folgen!
  3. Kosmonaut-Festival: Von Nord nach West – und jetzt ab in den Osten! Das Kosmonaut-Festival findet jeden Sommer in Chemnitz statt und muss sich neben den großen Festivals in Deutschland nicht verstecken. Was als Geheimtipp unter den Studenten in ostdeutschen Unistädten angefangen hat, mausert sich langsam zum echten Dauerbrenner unter den beliebten Klein-Festivals. Was es dort so auf die Ohren gibt? In der Vergangenheit konnte man dort u.a. Marteria, AnneMayKantereit und den Fantastischen Vier lauschen!
Festival Survival Guide

Festival Survival Guide: Fazit

Ein Festival ist soo vieles: Laut, bunt, schlammig, anstrengend, feucht-fröhlich, aber vor allem eins: Spaß! Also ran an die Tickets, Outfits zusammenstellen, Sachen packen und ab geht’s! Ich hoffe, mein Festival Survival Guide ist euch dabei eine große Hilfe. Habt ihr noch mehr geheime Beauty Tipps für Festivals? Dann immer her damit, hinterlasst mir gerne einen Kommentar!

Eure Fee

Weitere Artikel, die euch interessieren werden:

Alle Kommentare

Kommentar schreiben