tricky, tricky

Pssst... Geheimtipps: Diese 25 genialen Fashion Hacks erleichtern euer Leben!

Achtung, Geheimtipps:
Diese 25 einfachen Fashion Hacks erleichtern euer Leben!

Den ein oder anderen Trick kennen wir doch alle: Mit Haarspray oder Klarlack lassen sich Laufmaschen aufhalten und zerknitterte Kleidung wird durch den Wasserdampf nach dem Duschen ganz leicht wieder glatt. Doch die richtig guten Geheimtipps kennt kaum jemand. Daher habe ich euch die 25 besten Fashion Hacks hier auf einen Blick zusammengefasst:

1. Fashion Hack: Reißverschluss reparieren

Wer kennt es nicht: Man hat es morgens eilig mit dem Anziehen und dann klemmt mal wieder der Reißverschluss… Ärgerlich, doch das Problem könnt ihr in wenigen Sekunden mithilfe eines Bleistiftes lösen. Bemalt den verhakten Reißverschluss mit dem Bleistift, dann löst der im Stift enthaltende Grafit die klemmende Stelle und der Verschluss lässt sich wieder reibungslos öffnen und schließen 🙂

2. Fashion Hack: Ringe verkleinern

Habt ihr euch in diesen einen Ring verliebt, doch eure Größe war nicht vorrätig? Wenn er euch zu groß ist, könnt ihr ihn mit ein bisschen Heißkleber enger machen. Gebt einen kleinen Tropfen Kleber auf die Innenseite des Ringes und verteilt die Flüssigkeit vorsichtig mit einem Zahnstocher. Sobald der Heißkleber abgekühlt ist, sollte auch der Ring mindestens eine Nummer kleiner sein und wie angegossen sitzen!

3. Fashion Hack: Kaugummi von Kleidung und Schuhen entfernen

Einmal kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Man ist in ein ekliges Kaugummi getreten oder hat sich mit der Lieblingsjeans auf der Parkbank aus Versehen in eins hinein gesetzt. Jetzt heißt es: Handeln!

Kaugummis sind sehr hartnäckig, doch ein Mittel wirkt besonders gut gegen die klebrige Masse: Kälte! Verpackt den betroffenen Schuh oder das Kleidungsstück in einen Plastikbeutel und drückt das Plastik für ein paar Sekunden fest gegen das Kaugummi, bis es daran haftet. Legt das Ganze jetzt für ein bis zwei Stunden in euer Gefrierfach, bis das Kaugummi am Plastikbeutel festgefroren ist. Beim Entnehmen sollte es nun am Beutel kleben und nicht mehr an eurer Kleidung.

Fashion Hacks

Falls ihr nicht genug Platz im Gefrierfach habt, könnt ihr alternativ Eiswürfel in einen Plastikbeutel geben und die Schuhe darauf legen. Sobald das Eis am Kaugummi festgefroren ist, könnt ihr es mit einem Buttermesser abkratzen.

4. Fashion Hack: Zu enge Kleidung und Schuhe weiten

Mit der Zeit passiert es uns doch manchmal und wir nehmen etwas zu. Doch was, wenn der worst case eintritt und unser Lieblingspullover dann zu eng sitzt? Dann kommt dieser Fashion Hack zum Einsatz: Pullover aus Naturfasern könnt ihr für ca. 10 Minuten in ein Bad aus warmen Wasser legen und mit einer Handvoll Conditioner einweichen. Danach müsst ihr nur etwas am Pullover ziehen, um ihn zu dehnen, dann kräftig ausspülen und liegend trocknen. So wächst euer Pullover mit, denn Kleidung sollte sich uns anpassen, nicht andersrum 😉

Bei Schuhen ist es leider oft das Gleiche: Selbst wenn die Länge zwar passt, können sie trotzdem ein wenig zu schmal sein. Gegen dieses Dilemma hilft ein einfacher Trick, um eure Schuhe zu weiten: Lauft die Schuhe vor dem ersten Tragen in eurer Wohnung ein – und zwar in Wollsocken! Nachdem ihr einige Zeit so in den Schuhen verbracht habt, müsst ihr nur noch kurz für ein paar Minuten über die Schuhe föhnen. So weitet ihr eure Schuhe in wenigen Minuten!

5. Fashion Hack: Verlorene Kordeln wieder einfädeln

Hoodies sind bequem, locker und immer eine gute Wahl für unsere Casual Looks, doch sie haben einen Haken: Die Kordel in der Kapuze, die sich manchmal einfach zu leicht herausziehen lässt. Um sie schnell wieder einzufädeln, gibt es einen ganz einfachen Trick: Alles, was ihr braucht, ist ein Strohhalm! Zieht die Kordel komplett aus der Kapuze, fädelt sie in den Strohhalm und nehmt das Ende doppelt. Dann schiebt ihr den Strohhalm durch die Kapuze und fertig. Mit umweltfreundlichen, festen Strohhalmen aus Metall oder Holz funktioniert dieser Fashion Hack am besten.

Den Trick könnt ihr übrigens auch bei Jogginghosen anwenden 😉

6. Fashion Hack: So färbt deine Jeans nicht mehr ab!

Die Jeans ist nach wie vor das meist verkaufte Kleidungsstück der Welt und das natürlich zu recht: Eine Jeans passt zu (fast) jedem Anlass, ist bequem und für jede Figur gibt es ein passendes Modell! Nur einen Minuspunkt muss man ihr leider geben: Besonders dunkle Jeans aus Denim färben unschön ab. Dunkelblaue Flecken auf einem hellgrauen Sofa? Furchtbar! Damit eure neue Jeans nicht abfärbt, gibt es einen kleinen Kniff, den ihr vor dem Waschen anwenden könnt. Legt die Jeans für ein paar Minuten in Essigwasser ein, bevor ihr sie in die Waschmaschine gebt. Dann bleibt die Farbe beim nächsten Tragen da, wo sie hingehört!

7. Fashion Hack: Unsichtbare Socken für High Heels

High Heels und Pumps sind bei manchen Anlässen einfach unverzichtbar, doch bei kalten Temperaturen graut uns Frostbeulen schon beim Gedanken daran, offene Schuhe zu Silvester-, Weihnachts- oder Geburtstagsfeiern zu tragen, oder? Hautfarbene Strümpfe sind leider auch keine schöne Lösung, doch es gibt eine Neuheit, die ihr kennen solltet! Habt ihr schon von No-Show-Socken gehört? Dann wird es aber Zeit! Echte Modeprofis schwören auf die Kniestrümpfe, die am Fußrücken offen sind.

8. Fashion Hack: Das hilft bei verschwitzten Haare

Ob beim Sonnen oder sogar Joggen – bei warmen Temperaturen ist es ganz normal, dass unsere Haare durch das Schwitzen schneller fettig werden. Doch um fettigen Strähnen vorzubeugen, gibt es einen einfachen Trick: Greift zu einem Deo-Roll-On und tragt ein bisschen davon an eurem Haaransatz auf, bevor ihr das Haus verlasst. Das hilft übrigens auch im Nacken 😉

➡ Hier findet ihr weitere Beauty Hacks

9. Fashion Hack: Kratzer im Leder entfernen

Ärgert ihr euch auch immer über Kratzer und Striemen auf euren Wildlederschuhen? Erst ein paar Mal getragen und schon sorgen die kleinen Macken dafür, dass die relativ neuen Schuhe abgenutzt aussehen. Aber zum Glück gibt es ein Hilfsmittel, das die Kratzer ungeschehen macht – und ihr habt es garantiert zuhause! Alles, was ihr braucht, ist eine Nagelfeile! Raut den betroffenen Bereich mit ihr an (nicht zu fest!) und ihr werdet sehen, dass die Striemen im Nu verschwinden.

Alternativ könnt ihr bei Portemonnaies oder Taschen aus Leder auch zu einer feuchtigkeitsspendenden Bodylotion greifen: Verteilt ein bisschen Creme auf die betroffene Stelle und poliert sie mit einem Tuch. So pflegt ihr das Leder und lasst Kratzer blitzschnell verschwinden.

10. Fashion Hack: Ohrringe mit dem Staubsauger wiederfinden

Mal kurz nicht aufgepasst, schon hat man sich durch eine hektische Bewegung den Ohrring vom Ohr gerissen und der winzige Stecker ist im Teppich verschwunden. Doch jetzt keine Panik, mithilfe einer Strumpfhose und eures Staubsaugers findet ihr den kleinen Racker ganz schnell wieder! Spannt die Strumpfhose über die Staubsaugeröffnung und saugt auf niedriger Stufe den Boden ab. Der Ohrring bzw. sein Stecker bleibt dann an der Strumpfhose hängen.

11. Fashion Hack: Schmerzfrei in High Heels laufen

High Heels sind schön, elegant und strecken unsere Beine optisch. Doch leider haben sie auch so ihre Tücken, denn sie sind nicht dafür gemacht, dass frau stundenlang auf ihnen durch die Gegend spaziert. Spätestens nach ein paar Stunden schmerzen die Füße durch die unnatürliche Haltung einfach zu sehr. Was dagegen hilft? Tape! Bindet einfach den dritten und vierten Zeh (vom großen Zeh aus gezählt) mit hautfreundlichem Tape zusammen. Durch diese beiden Zehen verläuft ein Nerv, der bei zu starker Belastung schnell schmerzen kann. Diese Stelle könnt ihr durch das Tapen entlasten und es so länger auf euren hohen Schuhen aushalten. Das benötigte Tape bekommt ihr in jeder Apotheke.

Fashion Hacks

➡ Hier habe ich weitere Schuh-Hacks für euch

12. Fashion Hack: Handwäsche schnell trocknen

Dieser Fashion Hack ist mein persönlicher Favorit, denn er ist so unerwartet wie naheliegend: Handwäsche trocknen leicht gemacht? Ab in die Salatschleuder damit! Ein paar Runden drehen, schon tropft sie euch nicht mehr den Boden voll.

13. Fashion Hack: S.O.S. Trick gegen Selbstbräunerstreifen

Jeder Hauttyp ist anders und bei manchen will es mit der natürlichen Sommerbräune einfach nicht so recht klappen, egal wie lange sie in der prallen Sonne ausharren. Letzter Ausweg: Selbstbräuner! Doch die Verwendung von Selbstbräuner kann schnell mal schief gehen und es entstehen unschöne Bräunungsstreifen und Flecken. Für einen gleichmäßigen Teint könnt ihr die betroffenen Stellen mithilfe von Backpulver und Zitronensaft wieder aufhellen.

Backpulver enthält Natriumhydrogencarbonat, weshalb es ein natürliches Bleichmittel ist. Vermischt ein bisschen Backpulver mit Zitronensaft, träufelt es auf ein Wattepad und wischt damit über die betroffenen Stellen. Schon setzt der Aufhellungseffekt ein.

14. Fashion Hack: Platzsparende Bügel benutzen

Ihr braucht dringend mehr Platz im Kleiderschrank? Dann hilft euch dieser Trick dabei, möglichst viele Bügel unterzubringen: Statt die Kleiderbügel nebeneinander aufzuhängen, könnt ihr sie mithilfe von Dosenlaschen auch untereinander aufhängen. Entfernt dazu die Laschen von den Dosen und hängt sie in den Kleiderbügel ein. So könnt ihr einen weiteren Bügel in die Lasche hängen und spart Platz.

➡ Hier findet ihr weitere Tipps für mehr Ordnung im Kleiderschrank

15. Fashion Hack: Nicht mehr aus den Schuhen rutschen

Besonders bei sommerlichen Espadrilles oder Ballerinas ist es schnell passiert und schon ist man mit der Ferse herausgerutscht. Mit einer Antirutsch-Sohle ist das Problem schnell gelöst! Dieser Hack funktioniert übrigens auch im Winter, wenn ihr Strumpfhosen tragt.

16. Fashion Hack: Weiße Sneaker reinigen

So viele verschiedene Arten von Flecken es gibt, so viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt es auch, weiße Sneaker von ihnen zu befreien. Eine der effektivsten Methoden, um weiße Sneaker zu reinigen, ist der Schmutzradierer, der extra für hartnäckige Flecken entwickelt wurde. Mit ihm könnt ihr ärgerliche Schlieren einfach wegradieren, dazu braucht ihr nicht einmal ein zusätzliches Reinigungsmittel. Taucht den Schmutzradierer in etwas Wasser und los geht’s!

Um das Weiß eurer Sneaker wieder aufzuhellen, ist Backpulver das ultimative Geheimmittel, da es Natriumhydrogencarbonat enthält. Dadurch werden eure Schuhe nicht nur gesäubert, sondern auch auf natürlichem Wege gebleicht. Vermischt Backpulver im Verhältnis 1:1 mit Wasser und tragt die Paste in kreisenden Bewegungen mithilfe einer Zahnbürste auf die Schuhe auf, bis es schäumt. Kurz einwirken lassen und dann mit einem Tuch entfernen. Auf diese Weise könnt ihr nicht nur weißen Stoff, sondern auch Gummisohlen reinigen.

➡ Lest hier, wie ihr auch mithilfe von Nagellack, Babypuder und Zahnpasta weiße Sneaker reinigen könnt!

17. Fashion Hack: Deo-Flecken entfernen

Je wärmer es wird, desto mehr verlassen wir uns auf unser Deo. Doch Deo-Flecken am Rand unserer luftigen Tops sehen sehr unschön aus. Frische Flecken lassen sich zum Glück blitzschnell mit feuchten Baby- oder Gesichtsreinigungstüchern entfernen. Bei hartnäckigeren Flecken hilft nur noch Zitronensäure, die ein Allroundtalent für Fleckenentfernung ist und sowohl weiße, gelbe als auch stark verhärtete Flecken bekämpft.

Bei der Anwendung dieses Fashion Hack gilt: Safety first! Greift zu Spülhandschuhen, um eure Haut vor der ätzenden Säure zu schützen. Füllt dann eine große Schüssel mit 1 Liter Wasser, gebt 15 Gramm Zitronensäure-Pulver hinein (erhältlich in jeder Drogerie) und verrührt es solange, bis es sich komplett aufgelöst hat. Taucht dann euer Oberteil vollständig in die Lösung ein und lasst es für ca. 4 Stunden einwirken. Danach könnt ihr es ganz normal einmal in der Waschmaschine bei hoher Temperatur waschen und die Flecken sollten verschwunden sein. Aber Achtung: Bei Verzierungen wie Perlen oder Pailletten kann es passieren, dass sie sich durch die Säure verfärben. Probiert es in diesen Fällen erst einmal mit Essig.

➡ Hier findet ihr weitere Methoden, um Deo-Flecken zu entfernen

18. Fashion Hack: Leichte Röcke und Kleider am hochfliegen hindern

Die Temperaturen werden wärmer und unsere Kleidung luftiger. Damit eure Sommerkleider und -röcke nicht schon beim kleinsten Windstoß hochfliegen, solltet ihr zu Unterwäsche und Bodys aus synthetischen Fasern greifen. Sie laden sich schnell statisch auf und sorgen dafür, dass eure Kleider am Körper kleben und nicht hochfliegen. Das Gleiche gilt übrigens auch für Feinstrumpfhosen.

19. Fashion Hack: So rutscht eure Kleidung nicht mehr vom Bügel

Müsst ihr auch immer wieder eure Blusen vom Boden des Kleiderschrankes aufheben, weil sie mal wieder vom Bügel gerutscht sind? Ich habe einen ganz simplen Trick entdeckt, der das verhindert: Wickelt einfach ein Gummiband über die Ecken der Kleiderbügel, schon bleiben Kleider und Blusen dort, wo wir sie hingehängt haben.

20. Fashion Hack: Lackschuhe mit Glasreiniger putzen

Lackschuhe sind edel und elegant – solange sie schön glänzen! Um den Glanz eurer Lackschuhe wieder aufzufrischen benötigt ihr nur handelsüblichen Glasreiniger. Sprüht ihn auf eure Schuhe, poliert sie danach mit einem Tuch und schon blitzen eure Lackschuhe wieder!

21. Fashion Hack: So riechen eure Schuhe wieder frisch

Ihr seid den ganzen Tag lang in euren Lieblingssneakern unterwegs gewesen und zu Hause dann der Schock: Käsefüße-Alarm! Unangenehm für euch und eure Mitmenschen. Doch mit einem ganz einfachen Schuh-Hack riechen eure Schuhe im Handumdrehen wieder wie ein schöner Frühlingstag. So absurd es klingt: Legt über Nacht Teebeutel in eure Schuhe! Sie saugen die schlechten Gerüche auf und hinterlassen (je nach Sorte ?) einen angenehm frischen Duft.

Fashion Hacks

➡ Klickt hier für mehr einfache Schuh-Hacks

22. Fashion Hack: Lose Knöpfe befestigen

Selbst bei qualitativ hochwertigen Mänteln, Blazern und Cardigans passiert es ab und zu – ein Knopf aus der Reihe droht, sich zu lösen. Damit ihr ihn unterwegs nicht verliert, könnt ihr den Knopf ganz leicht mit ein bisschen Klarlack fixieren! Tragt es auf dem Garn auf und nutzt euren Nagellack einfach als Kleber 🙂

23. Fashion Hack: Wachsflecken von der Kleidung entfernen

Seid ihr auch so ein Tollpatsch wie ich? Dann solltet auch ihr für jedes Missgeschick gerüstet sein. Besonders die Kerzenliebhaber unter euch werden dieses Problem nur allzu gut kennen: Wachsflecken auf Blusen, Pullovern und Hosen (oder auch auf Tischdecken) sind schnell passiert.

Um Wachsflecken zu entfernen hilft es, ein Stück Küchenpapier auf die betroffene Stelle zu legen und dann vorsichtig mit dem Bügeleisen darüber zu fahren. So wird das Wachs schnell und unkompliziert aus dem Stoff gezogen.

24. Fashion Hack: Hosen rollen statt falten

Das größte Platz-Problem im Kleiderschrank verursachen oftmals Hosen, denn diese nehmen wirklich viel Raum ein. Aber auch hier gibt es einige hilfreiche Hacks, um Ordnung im Kleiderschrank zu schaffen.

Wenn ihr einen Kleiderschrank habt, in dem ihr große längliche Körbe integrieren könntet, eignet sich die Technik des Einrollens. Dafür müsst ihr die Hosen falten und dann vom Hosenbein an bis zum Bund einrollen. So bekommt ihr kleine Röllchen, die ihr nebeneinander legen könnt. Auf diese Weise seht ihr direkt, welche Hosen sich gerade in eurem Kleiderschrank statt in der Wäsche befinden und müsst eure Lieblingsjeans nicht aus einem hohen Stapel ziehen.

25. Fashion Hack: Pilling entfernen

Besonders im Winter ist Pilling ein großes Problem, das unsere Lieblingspullover unschön aussehen lässt. Erste Hilfe bei kleineren Knötchen, die nicht fest auf dem Stoff aufliegen und sich hin- und her bewegen lassen, könnt ihr mit einer herkömmlichen Fusselrolle leisten. Fahrt dafür mit der Rolle über die betroffene Stelle, dann sollten vor allem grobe Knäuel daran kleben bleiben. Praktische Fusselrollen gibt es übrigens auch im Miniformat für die Handtasche, damit ihr unterwegs gar nicht erst in Versuchung kommt, die Knoten einfach abzuzupfen 😉

Fashion Hacks

Wenn die Fusselrolle noch keine Abhilfe schafft, solltet ihr zu Stufe 2 übergehen: Dem Pilling-Kamm! Er wurde extra für dieses spezielle textile Problem entwickelt und kämpft selbst gegen hartnäckiges Pilling erfolgreich an. Doch Achtung bei der Anwendung: Nicht mit Gewalt an die Sache herangehen, damit die Fasern durch zu starkes Aufdrücken nicht beschädigt oder weiter gelockert werden.

➡ Hier findet ihr weitere Methoden, um Pilling zu entfernen

Fazit

Kleine Mode-Fauxpas hatten wir doch alle schon. Manche sind peinlich, wie etwa Deo-Flecken, andere rauben uns schon morgens den letzten Nerv (man denke nur an klemmende Reißverschlüsse!) und ein paar Einzelfälle wie Kratzer im Leder sind richtig ärgerlich. Doch mit diesen 25 einfachen Fashion Hacks werdet ihr die lästigen Modeprobleme ganz einfach los. Probiert sie aus und berichtet mir gerne in den Kommentaren von euren Erfolgen!

Eure Fee

Weitere Artikel, die euch interessieren werden:

Alle Kommentare

Kommentar schreiben