Tragbares Gold: In diese 5 Designer Taschen lohnt es sich zu investieren

Warum Designer Handtaschen besser sind als Gold

Ich muss diese Tasche haben! Beim Anblick von Designer Taschen fangen bei vielen Frauen die Augen an zu leuchten. Kopfschüttelnde Gesten und Hinweise, dass diese so viel kosten wie wahlweise drei Monatsmieten, will man in diesem Moment dann einfach nicht hören. Doch was viele nicht wissen: Eine Designer Tasche ist nicht nur ein Accessoire und Statussymbol, sondern vor allem eine gute Investition! Woran das liegt und mit welchen 5 Taschen ihr beim Kauf nichts falsch machen könnt, erkläre ich euch hier:

Designer Tasche als Investition

Warum Designer Taschen eine gute Investition sind

Money, money, money… Es gibt zahlreiche Mittel und Wege, um eben jenes Geld gut anzulegen und auf diese Weise zu vermehren. Doch welche ist die richtige: Gold, Aktien oder doch Immobilien? Wer diesen Optionen nicht so recht über den Weg traut oder sich einfach nicht gut genug damit auskennt, der hat noch eine vierte Option, die sogar besser ist als alle anderen: Designer Taschen! Moment, was? In einen Gebrauchsgegenstand investieren, um sein Geld anzulegen? Ganz genau! Denn im Gegensatz zu Gold und Aktien haben sich die Preise von Designer Taschen selbst in Krisenzeiten stabil gehalten. Und genau das macht eine gute Investition doch aus, oder?

Designer Handtaschen von Chanel, Chloé, Gucci und Co. sind natürlich erstmal eine große Ausgabe, doch sie haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Fashion Pieces: Der hohe Wiederverkaufswert! Während Kleidungsstücke schon beim ersten Tragen ca. 60% ihres ursprünglichen Ankaufpreises verlieren, kann man für gebrauchte Designer Taschen selbst nach Jahrzehnten noch ca. 80% des Preises verlangen! Bei besonders begehrten Modellen steigert sich der Wert im Laufe der Jahre sogar statt ihn zu verlieren! Die hohe Nachfrage und die Seltenheit einzelner Modelle treiben die Preise konstant in die Höhe.

Feen-Tipp: Ihr habt schon eine Designer Handtasche zu Hause und wollt ihren aktuellen Wert ermitteln? Kein Problem, das lässt sich mit ein paar wenigen Klicks in Online-Preisrechnern ermitteln!

Für alle, die noch vor dem Kauf ihrer ersten Designer Tasche stehen, habe ich ein paar wertvolle Kauftipps:

Darauf sollte man beim Kauf einer Designer Tasche achten

Frauen kaufen gerne Taschen – und vor allem viele. Doch bei günstigen Angeboten fällt es einem auch leicht, sich alle schönen Modelle zu schnappen, die einem gefallen. Anders sieht das bei teuren Designer Taschen aus. Die meisten von uns müssen doch etwas länger darauf hinsparen und dann soll es natürlich die richtige Tasche sein, denn ein zweites Modell ist erstmal nicht drin…

Doch worauf muss man beim Kauf einer Designer Tasche wirklich achten? Zuallererst stellt sich die Frage: Aktuelle It-Bag oder lieber zeitloser Klassiker? Die Antwort ist eindeutig: Stay classy! Modetrends kommen und gehen, das gilt im Falle von Taschen besonders für Farben und Muster. Sucht euch lieber dezente Farben wie Schwarz, Grau, Braun oder Beige aus. Sie lassen sich zu allen Outfits kombinieren und Basicfarben kommen niemals aus der Mode.

Wer trotzdem lieber in ein ausgefallenes Modell investieren möchte, sollte sich natürlich nicht abhalten lassen. Hierbei solltet ihr allerdings auf Sondereditionen setzen, von denen nicht unendlich viele produziert werden. Auch Taschen aus prägenden Zeiten sind eine gute Investition. Ein Beispiel gefällig? Während der 2000er Jahre war Marc Jacobs Chefdesigner bei Louis Vuitton. Taschen aus dieser Zeit sind nach wie vor heiß begehrt, woran sich laut Prognosen auch in Zukunft nichts ändern wird.

Designer Tasche als Investition

Des Weiteren spielen Größe und Material eine wichtige Rolle. Sucht euch für den Alltag eine Tasche aus, die ihr auch wirklich oft benutzen könnt. Modelle wie eine Mini-Clutch oder ein riesiger Shopper sind zwar zu den richtigen Anlässen fantastisch, aber leider kommen diese Gelegenheiten nicht soo oft vor. Wenn ihr schon Geld in eine Designer Tasche investiert, solltet ihr sie auch so oft es geht ausführen können. Beim Material ist Qualität das Stichwort, denn bei hochwertigen Taschen könnt ihr mit Sicherheit davon ausgehen, dass ihr möglichst lange etwas von euren teuren Schätzchen habt. Besonders geeignet sind Nappaleder oder Caviar-Leder. Sie sind besonders robust und Schmutz gegenüber unempfindlich, was die Lebensdauer der Tasche erhöht. Weiches Lammleder ist hingegen ziemlich empfindlich.

Diese 5 Designer Taschen lohnen sich als Investition

Ich weiß, es kostet Überwindung, so viel Geld für eine Tasche auszugeben, aber es lohnt sich! Welche 5 Designer Taschen sich selbst in Jahrzehnten noch als gute Investition herausstellen werden, zeige ich euch hier:

1. Birkin Bag von Hermès

Birkin_shutterstock_1014457891

Foto: andersphoto / Shutterstock.com

Die absolute Must-have Tasche, wenn es um Designer Taschen als Investition geht? Die legendäre Birkin Bag von Hermès, benannt nach der Hollywood-Schauspielerin Jane Birkin. Bei einem Wiederverkaufswert von bis zu 130% ist sie als Anlage definitiv wertvoller als Gold und Aktien. Was die Tasche so besonders macht? Zum einen die begrenzte Stückzahl und zum anderen die Herstellungsdauer von 20 Arbeitsstunden.

Die 1984 gelaunchte Ledertasche gehört zu der obersten Riege und ist selbstredend eine der begehrtesten Taschen der Welt – und hier liegt der Knackpunkt. Obwohl die Tasche selbst in der aller einfachsten Ausführung bereits um die 8000€ kostet, ist die Warteliste lang. Und ich rede hier nicht von Wochen, sondern von mehreren Monaten bis hin zu Jahren (je nach Größe und Material). Wenn euch der Klassiker unter den Klassikern also wirklich gefällt, solltet ihr euch zeitnah zum Kauf entscheiden, denn die Wartezeit wird in den kommenden Jahren garantiert nicht kürzer.

Doch einmal ergattert, sind die Prognosen richtig sonnig: In 10 Jahren werden die Modelle doppelt so viel wert sein wie heute!

2. Flap Bag 2.55 von Chanel

Chanel, Chanel… Kaum ein anderes Designerlabel hat es geschafft, sich so sehr in die Träume von Frauen zu schleichen wie das französische Modehaus. Und es gibt doch niemanden, der DIE Chanel-Tasche schlechthin nicht kennt, oder? Gemeint ist natürlich die Flap Bag 2.55, die ihren Namen ihrem Launch im Februar 1955 verdankt.

Designer Tasche als Investition

Foto: andersphoto / Shutterstock.com

Die Schultertasche ist zeitlos und daher generationsübergreifend beliebt. Preislich fängt das kleinste Modell bei 4900€ an und hat seinen Wert in den vergangen Jahren somit um ca. 70% gesteigert. Das Gute daran: Selbst für Vintage-Modelle kann man heutzutage den damaligen Neupreis wieder reinholen! Und die Investition wird vor allem mit Qualität belohnt: Jedes Modell wird nach wie vor von Hand gefertigt, wofür über 180 Arbeitsschritte und bis zu 15 Mitarbeiter benötigt werden.

3. Neverfull Bag von Louis Vuitton

Designer Tasche als Investition

Foto: DKSStyle / Shutterstock.com

„Ist Louis Vuitton wirklich noch Luxus?“ Das fragen sich viele, doch die Antwort ist klar: Ja! Das Traditionshaus gehört zu den Big 4 unter den Luxuslabels und bietet dementsprechend ein großes Anlagepotenzial. Besonders beliebt ist der große Shopper der Marke: Die Neverfull Bag. Selbst bei dem kleinsten Ankaufspreis von ca. 945€ ist ein Wiederverkaufswert von bis zu 80% drin!

Seltene Modelle des Klassikers können euch sogar den doppelten Ankaufspreis wieder einbringen!

4. Luggage Bag von Céline

Elegant, schwungvoll und immer ein Hingucker ist die Luggage Bag von Céline. Sie ist ein absoluter Designtraum und sowohl im Alltag als auch im Büro tragbar. Das klassische Modell ist aus Kalbsleder, weshalb es sehr robust ist. Im Gegensatz zu den Modellen von Hermès und Chanel ist sie fast schon ein Schnapper: Ab ca. 2250€ seid ihr dabei! Doch auch hier ist die preisliche Tendenz seit dem Release im Jahre 2010 steigend, deshalb zögert nicht zu lange.

Designer Tasche als Investition

Foto: andersphoto / Shutterstock.com

Das Designerlabel Céline hat sich vor allem in den letzten Jahren zu einer der absoluten Lieblingsmarken von Bloggern und Fashiongirls weltweit gemausert und ist daher noch fast so etwas wie ein Geheimtipp zwischen den großen Luxushäusern.

5. Dionysus Bag von Gucci

Gucci hat in den letzten Monaten sein ganz großes Comeback gefeiert und auf dem Radar der Fashion Influencer gelandet. Es gibt momentan kaum eine Bloggerin, die nicht eine knallbunte Gucci-Tasche in die Kamera hält. Doch so beliebt die auffälligen Modelle zur Zeit sind, so gewagt ist es auch, in ein solches Saisonmodell zu investieren.

Auf der sicheren Seite seid ihr mit der Dionysus Bag von Gucci. Auch sie gilt als absolutes Must-have des Labels und hat im Gegensatz zu anderen Modellen ein klassisches Design, das auch in 20 Jahren noch tragbar sein wird.

Designer Tasche als Investition: Dionysus von Gucci

Foto: andersphoto / Shutterstock.com

Aufgrund der rasant wachsenden Beliebtheit von Gucci steigen natürlich auch die Wiederverkaufspreise für ältere Modelle, weshalb ich euch insbesondere die Dionysus Bag als gute Investition ans Herz legen möchte.

Fazit

Die Zahlen sprechen für sich: Designer Taschen als Investition anzusehen ist eine verdammt clevere Idee 😉 Während Aktien und Gold eher schwankende Angelegenheiten sind, steigert sich der Wert von Luxustaschen seit Jahren konstant. Sie sind Sammlerstücke, Wertanlagen und vor allem der Traum vieler Frauen! Dabei gilt trotz aller nüchternen Abwägungen vor einem Kauf: Einmal in eurem Besitz, solltet ihr sie auch ausführen und nicht aus Angst vor Wertverlust im Schrank verstauben lassen. Wäre doch schade um die schöne Tasche 🙂

Eure Fee

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

Alle Kommentare

Kommentar schreiben