Bride-to-be: Diese 7 Brautkleider Trends 2019 solltet ihr kennen!

Ich zeige euch die 7 schönsten Brautkleider Trends des Jahres!

Egal ob eure Hochzeit dieses Jahr bevorsteht oder ob ihr einfach gerne von schönen Brautkleidern trĂ€umt – hier seid ihr genau richtig, denn die Brautkleider Trends 2019 stehen endlich fest! Und eins kann ich euch versprechen: Es ist fĂŒr jeden Geschmack etwas dabei! Welche Schnitte und Stile dabei den Ton angeben, worauf ihr beim Brautkleidkauf achten mĂŒsst und wo ihr Brautkleider gĂŒnstig online shoppen könnt, zeige ich euch hier:

Brautkleider Trends 2019

Die 7 schönsten Brautkleider Trends 2019

Das neue Jahr hat begonnen und irgendwie warten wir doch jetzt alle nur noch darauf, dass es endlich wĂ€rmer wird und der FrĂŒhling zu uns zurĂŒckkehrt, oder? Und welches schöne Ereignis beginnt immer im FrĂŒhling? Richtig, die Hochzeitssaison! SpĂ€testens ab April, wenn das Wetter einigermaßen trocken ist, brennen zahlreiche Brautpaare darauf, endlich den Bund der Ehe einzugehen. Dabei ist fĂŒr die zukĂŒnftigen BrĂ€ute ihr Hochzeitskleid natĂŒrlich am Allerwichtigsten!

Doch was trĂ€gt die moderne Braut 2019? Sind Vokuhila-Schnitte noch in und muss es immer hochgeschlossen sein? Antworten darauf gebe ich euch jetzt, denn ich habe die Brautmodeschauen gebannt verfolgt und die 7 schönsten Brautkleider Trends 2019 fĂŒr euch zusammengestellt. Und eins kann ich euch verraten: Sie sind alle zauberhaft!

1. Brautkleider Trend:
Brautkleider mit Carmen-Ausschnitt

Einer der beliebtesten Brautkleider Trends 2019 ist natĂŒrlich von der Hochzeit des Jahres 2018 inspiriert, als Prinz Harry die beliebte Serien-Schauspieler Meghan Markle heiratete. Weltweit verfolgten Millionen von Menschen die Hochzeit live vor dem Fernseher und alle sprachen natĂŒrlich nur ĂŒber eines: Meghan Markles Brautkleid, das entgegen der royalen Etikette einen kleinen Schulterausschnitt hatte. Ihr schlichtes, geradliniges Brautkleid stammte von Clare Waight Keller, der Chefdesignerin von Givenchy, die mit ihrem Design einen Hype auslöste und dem Carmen-Ausschnitt im Bereich Brautmode zu einem Comeback verhalf.

Dem Meghan Markle-Effekt können sich natĂŒrlich selbst die angesehensten Designer nicht entziehen und so waren die Laufstege bei den Shows fĂŒr 2019 ĂŒbersĂ€t mit Carmen-Ausschnitten. Die Vorteile eines Carmen-Ausschnitts? Er ist dezent und wirkt edel, verfehlt aber trotzdem nicht seine Wirkung. Mit einem Carmen-Ausschnitt könnt ihr eure Schulter- und Halspartie in Szene setzen ohne zu viel Haut zu zeigen. Zudem kann man damit wunderbar die sogenannten „Winkearme“ kaschieren: Die ÄrmellĂ€nge hĂ€ngt ganz von eurem Wohlbefinden ab, so liegt die Entscheidung darĂŒber wie viel Haut ihr zeigen möchtet ganz bei euch.

2. Brautkleider Trend:
Transparente Brautkleider

Transparente Kleidung zĂ€hlte bereits im vergangenen Jahr zu den großen Modetrends des Jahres – dieses Jahr wagen wir uns mit durchsichtigen EinsĂ€tzen sogar vor den Traualtar! Transparente Ärmel, Röcke oder Cut-Outs am Oberkörper sind im Moment sehr angesagt. Ein naked wedding dress?! Trend hin oder her: Der Gedanke daran, halbnackt in eine Kirche zu gehen, ist fĂŒr die meisten von uns wahrscheinlich etwas befremdlich.

Es gibt zum GlĂŒck aber auch Kleider, bei denen man mit dem Trend gehen kann, ohne sich in ein paar Jahren fĂŒr zu viel gezeigte Haut schĂ€men zu mĂŒssen. Wenn die wichtigsten Stellen mit Spitze bedeckt sind, dann sorgt ein transparentes Hochzeitskleid fĂŒr einen richtigen Wow-Auftritt! Ein besonders schönes Beispiel habe ich hier fĂŒr euch:

Je nachdem wie viel Haut ihr durch die transparenten Kleider zeigt, solltet ihr passend dazu den Ausschnitt wĂ€hlen. 2019 liegen sowohl tiefe Ausschnitte, auch Deep-V genannt, im Trend als auch hochgeschlossene Kragen, auch Mock Turtleneck genannt. Die Formel fĂŒr ein stilvolles Brautkleid ist dabei ganz einfach: Bei vielen raffinierten Cut-Outs empfehle ich euch die hochgeschlossene Variante, damit ihr in der Kirche nicht zu freizĂŒgig wirkt und vielleicht noch den ein oder anderen Ă€lteren Hochzeitsgast pikiert 😉 Ist euer Brautkleid eher subtil durchsichtig, könnt ihr ruhig zu einem tiefen Ausschnitt greifen. Eine lĂ€ngliche Kette, die in euer DekolletĂ© gleitet, setzt eurem Brautoutfit dann das i-TĂŒpfelchen auf.

So oder so: Das Spiel mit Cut-Outs und transparenten EinsÀtzen lÀsst euer Brautkleid auf jeden Fall sehr modern wirken!

3. Brautkleider Trend:
Brautkleider mit metallischen Details

Braut und BrĂ€utigam strahlen bei der Hochzeit eh um die Wette, doch 2019 haben die BrĂ€ute einen entscheidenden Vorteil: Sie bekommen UnterstĂŒtzung von ihrem Kleid! Funkelnde Hochzeitskleider mit metallischen Details und Pailletten sind 2019 angesagt wie nie! Dabei sorgen die Designer mit ganz unterschiedlichen Methoden fĂŒr einen schimmernden Effekt: Von goldenen Pailletten ĂŒber Metallplatten bis hin zu kleinen SpiegelstĂŒcken ist alles mit dabei.

Metallic liegt schon lÀnger im Trend und jetzt punkten auch die Brautkleider endlich mit silbernen und roségoldenen Applikationen!

4. Brautkleider Trend:
Brautkleider im Boho-Stil

Hochzeit ja, aber doch bitte alles locker und leicht, bloß nicht zu traditionell? Kein Stress am schönsten Tag im Leben – genau diese Einstellung könnt ihr mit einem Brautkleid im Bohemian Chic ausdrĂŒcken. Dazu gehört natĂŒrlich viel Spitze: Mit spitzenbesetzten Ärmeln oder DekolletĂ©s sorgt ihr fĂŒr einen absoluten Wow-Auftritt, der fĂŒr den Anlass passend, aber alles andere als vorhersehbar und langweilig ist.

Unterstreichen könnt ihr den lockeren Stil eures Kleides noch mit Farbe. Mit Farbe?! Richtig gelesen: Brautkleider mit FarbverlĂ€ufen sind 2019 absolut en vogue und gerne gesehen! Egal ob klassisch in Weiß, einem Vintage-Touch durch einen Eierschalen-Ton oder in einer eher ungewöhnlichen Farbe wie Dunkelrot – in einem verspielten Boho-Kleid werdet ihr an eurem großen Tag alle verzaubern!

5. Brautkleider Trend:
Brautkleider mit auffĂ€lligen Ärmeln

Schlicht und traditionell war gestern und ihr wollt auf eurer eigenen Hochzeit lieber einen dramatischen Auftritt hinlegen? Dann ist der Brautkleider Trend Nummer 5 garantiert das Richtige fĂŒr euch: Statement-Ärmel! Statt schlichten, enganliegenden SpitzenĂ€rmel sind voluminöse Hingucker-Ärmel 2019 total angesagt. Ausladende TrompetenĂ€rmel, lange Ärmel in ausgefallenen Formen oder sogar Ärmel wie bei einer RitterrĂŒstung – Wer auf der Suche nach einem besonderen Brautkleid ist, der wird diesen Trend lieben!

Lange Ärmel empfehlen sich natĂŒrlich fĂŒr Hochzeiten im MĂ€rz oder April, wenn das Wetter noch etwas frisch ist. FĂŒr Sommerhochzeiten sind kurze, transparente PuffĂ€rmel eine sĂŒĂŸe Alternative.

Ein weiterer Trend bei den diesjĂ€hrigen Brautkleidern sind ĂŒbrigens Capes. Elegant und anmutig verleihen spitzenbesetzte Capes eurem Brautkleid eine stilvolle Portion Extravaganz und machen einen Schleier ĂŒberflĂŒssig. Das Brautkleid selbst sollte dazu am besten schlicht und schmal geschnitten sein, damit das weite Cape nicht unvorteilhaft wirkt. Wer sich an seinem Hochzeitstag wie eine moderne Prinzessin fĂŒhlen möchte, sollte sich unbedingt an diesen Trend wagen!

6. Brautkleider Trend:
Mini-Brautkleider

Ein Brautkleid muss immer lang sein, am besten noch mit einer kleinen Schleppe? Nicht 2019! Kurze Brautkleider gab es wĂ€hrend der New Yorker Brautmodenwoche in zahlreichen Varianten zu sehen: Mit Fransen, die an die Kleider der Charleston-Girls in den 1920er-Jahren erinnern, mit Schleifen auf den Schultern, komplett aus Spitze oder mit hochgeschlossenem Kragen. Der Trend der kurzen Brautkleider wird jedem Stil gerecht – und sorgt fĂŒr mehr Beinfreiheit beim Hochzeitstanz 😉

Damit kurze Brautkleider nicht Gefahr laufen, mit einem weißen Sommerkleid verwechselt zu werden, könnt ihr sie mit festlichen Accessoires wie einem Fascinator ergĂ€nzen.

7. Brautkleider Trend:
Brautkleid ade: Hochzeits Overalls sind in!

Wie ihr bestimmt schon gemerkt habt, geht der Trend 2019 hin zur modernen Braut – und die trĂ€gt jetzt Overall statt Kleid! In einem weißen Einteiler macht ihr eine ebenso gute Figur wie in einem Brautkleid – nur mit viel mehr Bewegungsspielraum 😉 Hochzeits Overalls können sehr edel aussehen und eure Weiblichkeit unterstreichen.

Dabei gilt: Je schlichter euer Jumpsuit ist, desto mehr könnt ihr mit auffĂ€lligen Accessoires arbeiten. Große Ohrringe oder eine funkelnde Kette, Schuhe in Knallfarben oder Blumen im Haar – eurer Fantasie sind hier keine Styling-Grenzen gesetzt! Wer sich schon im Alltag nicht mit Kleidern anfreunden kann, ist mit einem Hochzeits Overall bestens beraten. Schließlich sollte sich jede Braut an ihrem großen Tag wohlfĂŒhlen und ein Brautkleid anziehen, das zu ihr passt!

Klarer Vorteil eines Hochzeits Overalls: Ihr könnt an eurem Hochzeitstag definitiv alleine auf Toilette gehen und seid nicht aufgrund von riesigen TĂŒllbergen auf Hilfe angewiesen. Außerdem: Mit diesem Brautkleider Trend könnt ihr eurem Ehemann in spe schon bei der Hochzeit zeigen, wer hier die Hosen anhat 😄

Tipps fĂŒr den Brautkleidkauf

FĂŒr uns Frauen ist es einfach der aufregendste Teil der Hochzeitsplanung: Der Kauf des Hochzeitskleids! Doch so ein wichtiges (und auch vergleichsweise teures) Kleid kauft man nicht mal eben so, daher habe ich noch ein paar wichtige Tipps, die euch die Suche nach dem perfekten Brautkleid erleichtern.

Als erstes solltet ihr euch ein Budget festlegen, damit euer Kleid nicht den Rahmen sprengt. Ein Brautkleid kostet im Schnitt zwischen 500€ und 2300€, hinzu kommen die Brautschuhe, Schleier, Schmuck und Dessous. Diese zusĂ€tzlichen Kosten sollten ihr im Hinterkopf haben, wenn ihr das Budget fĂŒr euer Hochzeitskleid bestimmt.

Brautkleider Trends

Der richtige Zeitpunkt, um sich ein Brautkleid zu suchen liegt ca. 6 Monate vor dem Hochzeitstermin. Wieso so frĂŒh? Ein Hochzeitskleid muss in den meisten FĂ€llen noch geĂ€ndert und ca. 4 Wochen vor der Hochzeit ein zweites Mal anprobiert werden, damit es am großen Tag auch wirklich passt. Lasst euch vorab einen Beratungstermin in einem Brautmode-GeschĂ€ft geben, damit die VerkĂ€uferin ausreichend Zeit fĂŒr euch und eure WĂŒnsche hat.

➡ Mehr dazu: Brautkleid kaufen: Diese 9 Tipps erleichtern dir die Suche

Wo kann man die Brautkleider Trends online shoppen?

Seid ihr jetzt Feuer und Flamme fĂŒr die Brautkleider Trends 2019 und wollt so schnell wie möglich euer Brautkleid shoppen – und das am besten bequem online? Kein Problem! Von diesen 3 Online-Shops bekommt ihr schöne Brautmode fĂŒr (relativ) wenig Geld direkt nach Hause geliefert:

Brautkleider Trends

Welcher Brautkleider Trend ist euer Favorit? Teilt mir das gerne unten in den Kommentaren mit, ich bin gespannt!

Fazit

Unter den Brautkleider Trends 2019 lĂ€sst sich fĂŒr jeden Geschmack das perfekte Brautkleid finden: Ob schlicht und elegant mit Carmen-Ausschnitt, verspielt mit Spitze im Boho-Stil, auffĂ€llig mit Statement-Ärmeln oder als Overall.

Aber MĂ€dels, ganz wichtig: Das Brautkleid, in das ihr euch auf den ersten Blick verliebt und mit dem ihr freudestrahlend aus der Umkleidekabine kommt, DAS ist definitiv der grĂ¶ĂŸte Brautkleider Trend des Jahres – und zwar euer ganz persönlicher. Verzichtet nicht auf euer Traumkleid, nur weil es aktuell vielleicht nicht supermodern ist. Schnappt es euch und habt den schönsten Tag eures Lebens!

Eure Fee

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

___

*Es gibt zwei unabhĂ€ngige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit Hauptsitzen in Hamburg und DĂŒsseldorf. Der hier beworbene Shop gehört zu der Unternehmensgruppe der Peek & Cloppenburg KG, DĂŒsseldorf, deren Standorte ihr unter www.peek-cloppenburg.de findet.

Alle Kommentare

Kommentar schreiben