Diese Beauty Tipps für das perfekte Braut Make-up lassen euch strahlen!

Die wichtigsten Do’s und Don’ts für euer Braut Make-up 💄

Eine „strahlende Braut“ wollen wir an unserem Hochzeitstag doch alle sein, oder? Damit euer Braut-Look wirklich alle umhaut, kommt es nicht nur auf das richtige Brautkleid und die Brautfrisur an, sondern vor allem das Braut Make-up muss stimmen! Worauf ihr achten müsst, wie ihr euch selbst schminken könnt und welche Beauty-Produkte ich euch empfehle, solltet ihr vor dem großen Tag unbedingt durchlesen:

Was muss man bei einem Braut Make-up beachten?

Strahlende Haut – strahlende Braut! So einfach das klingt, ist es in der Realität leider nicht für jede Braut in spe. Viele von uns haben mit Hautreizungen, Rötungen und kleinen Pickeln zu kämpfen. Doch Hautunreinheiten und glänzende Hautpartien gehören zu den worst case-Szenarien einer jeden Braut! Um diesen Ärgernissen gar nicht erst eine Chance zu geben, euer Braut Make-up zu ruinieren, bedarf es frühzeitiger Prävention.

Make-up ist nur dann makellos schön, wenn auch die Haut mitspielt. Wer größere Probleme damit hat, sollte schon ein paar Monate vor der Hochzeit eine Kosmetikerin aufsuchen und sich von ihr ausführlich beraten und pflegen lassen. Bei kleinen bis mittelgroßen Hautproblemen reicht die richtige Vorbereitung.

Beginnt ein paar Wochen vorher mit einer Intensivkur für eure Haut: Feuchtigkeitsspendende Hautcreme, regelmäßige Peelings und Gesichtsmasken sind Pflicht, genauso wie viel Wasser zu trinken und auf eine gesunde Ernährung zu achten. Mit diesen simplen Tricks beseitigt ihr die größten Hautprobleme. Bereitet eure Haut gut auf das Braut Make-up vor – das ist die halbe Miete! Ganz auf Nummer sicher geht ihr dann mit einer höher pigmentierten Foundation, denn diese deckt besonders gut ab.

Welche Beauty Tipps ihr bei Mascara, Rouge, Lippenstift und Nagellack unbedingt beachten solltet, erkläre ich euch jetzt ausführlich:

Augen mit wasserfestem Make-up schminken

An eurem Hochzeitstag werden die Emotionen hochkochen – und das nicht zu knapp! Stellt euch auf das ein oder andere Freudentränchen ein und verwendet wasserfeste Mascara für euer Braut Make-up. Feen-Tipp für Ganz-nah-am-Wasser-Gebaute: Es gibt spezielle Wimperntusche, die sich nur mit warmem Wasser (~38°) entfernen lässt.

➡ Hier findet ihr die beste wasserfeste Wimperntusche!

Wimperntusche tragt ihr jeden Tag, deshalb wollt ihr als Braut einmal richtig auffallen? Dann greift zu falschen Wimpernkränzen. Sie sorgen für einen absoluten WOW-Augenaufschlag. Doch Achtung: Wenn ihr noch nie falsche Wimpern benutzt habt, ist euer Hochzeitstag nicht der ideale Zeitpunkt für einen ersten Versuch. Testet bereits zwei Wochen vorher, ob ihr sie vertragt und euch damit wohlfühlt.

Braut Make up

Lidschatten richtig auswählen und auftragen

Bei der Wahl der Lidschattenfarbe ist ein Faktor entscheidend: Trägt die Braut eine Brille oder nicht? Brillenträgerinnen sollten zu dunklen Tönen greifen, damit sich das Auge optisch von der Brille abhebt. Für brillenlose Bräute empfehle ich hingegen helle Farben. Sie wirken natürlicher, lassen euch frisch aussehen und sorgen für strahlende Augen.

Lidschatten macht euer Augen Make-up erst richtig rund, allerdings gibt es beim Auftragen und der Farbwahl einiges zu beachten. Das Wichtigste vorab: Damit der Lidschatten an einem so emotionalen Tag wirklich hält, solltet ihr zuerst einen Primer und ein wenig Puder auf euer Augenlid auftragen und erst dann den Lidschatten. So lässt sich der Lidschatten besser verteilen und verblenden. Für einen noch schöneren Effekt sind Lidschattenpaletten die beste Wahl. Hier habt ihr mehrere Farben zur Auswahl, die ihr gezielt auf euer Lid auftragen könnt.

So tragt ihr Lidschatten effektvoll auf: Der hellste Ton gehört in den inneren Augenwinkel, das weitet euren Blick. Den nächstdunkleren Ton verteilt ihr dann vom Wimpernkranz ausgehend auf dem beweglichen Lid bis hin zur Lidfalte. Der dunkelste Ton wird in der Lidfalte aufgetragen, was für einen ganz besonderen Augenaufschlag sorgt und eurem Blick eine intensive Tiefe verleiht. Zusätzlich könnt ihr noch einen Highlighter unterhalb eures Augenbrauenbogens auftragen. Die Kraft eurer Augenbrauen solltet ihr nicht unterschätzen!

➡ Hier findet ihr schöne Lidschattenpaletten!

Augenbrauen betonen

Vor 10 Jahren galt noch: Je dünner die Augenbrauen, desto besser. Doch dann löste Model Cara Delevigne nicht nur einen Hype um ihre eigene Person aus, sondern veränderte mit ihren buschigen Augenbrauen auch unser Schönheitsideal! Seitdem gehört die Pflege und Betonung der Augenbrauen zu unserer Beauty-Routine ebenso dazu wie Lidstrich und Lippenstift.

Etwas dickere, buschige Augenbrauen machen unseren Blick ausdrucksstärker und verändern unsere ganze Außenwirkung. In euer Braut Make-up reiht sich die Augenbrauenpflege nach dem Auftragen des Lidschattens ein. Zieht die Brauen mit einem speziellen Augenbrauenstift nach. Diese Stifte intensivieren die Farbe und bringen den Bogen richtig schön in Form.

➡ Hier findet ihr gute Augenbrauenstifte!

Bei blonden Haaren sind die Augenbrauen häufig etwas blasser. Wer sie an seinem Hochzeitstag richtig in Szene setzen möchte, kann sie von einer Kosmetikerin eine Nuance dunkler färben lassen. Es reicht, wenn das zwei bis drei Tage vor dem großen Tag geschieht. Doch Achtung: Macht in diesem Fall bitte keine Selbstversuche. Eine Kosmetikerin kann genau abschätzen wie dunkel die Farbe werden darf und hat das Auftragen der Farbe erlernt.

Kussechten Lippenstift verwenden

Die wahrscheinlich wichtigste Komponente eures Braut Make-ups ist der richtige Lippenstift! Kussecht sollte er natürlich sein und eure Lippen den ganzen Tag mit ausreichend Feuchtigkeit und Pflege versorgen. Eine Braut mit trockenen Lippen ist ein absolutes No Go.

Um den Lippenstift makellos auftragen zu können, sollten die Lippen möglichst glatt sein. Macht am Abend vor eurer Hochzeit daher am besten ein Lippenpeeling. Das könnt ihr ganz einfach selber herstellen, indem ihr ein wenig Zucker mit Olivenöl vermischt und eure Lippen sanft damit einreibt. Es gibt übrigens sogar spezielle Lippenmasken!

➡ Hier findet ihr die besten Lippenpflegeprodukte!

Bevor ihr an eurem Hochzeitstag dann den Lippenstift auftragt, geht ihr am besten noch kurz mit einem pflegenden Lippenbalsam darüber. Anschließend die Lippen mit einem Konturenstift zu umranden ist sinnvoll, da dieser das Auslaufen der Lippenstiftfarbe in die verbleibenden Lippenfältchen verhindert.

Bei der Lippenstiftfarbe habt ihr eine große Auswahl: Besonders schön sind Nude- oder Rosatöne sowie Beerenfarben. Farbmutige wagen sich an die Trendfarbe 2019: Living Coral. Endlich mal eine Trendfarbe, die wirklich alle tragen können! Das schöne Korallenrot steht jeder Braut und vollendet euer natürliches Braut Make-up. Wer im Alltag nie knallroten Lippenstift trägt, muss ihn auch als Braut nicht unbedingt verwenden. Denkt immer daran, dass ihr euch im Nachhinein selbst wiedererkennen wollt. Trotzdem solltet ihr die Lippenstiftfarbe einen Hauch intensiver wählen als normalerweise, damit er auf den Hochzeitsfotos gut zur Geltung kommt. Matte Farben halten übrigens länger!

➡ Hier findet ihr die schönsten Lippenstifte!

Das richtige Rouge

Die richtige Menge Rouge ist ja häufig eine heikle Angelegenheit. Im Alltag würde ich euch natürlich zum stilsicheren „Weniger ist mehr“ raten, doch an eurem Hochzeitstag könnt ihr ruhig etwas tiefer in den Farbtopf langen. Schuld daran sind die Hochzeitsfotos, bei denen das Rouge aufgrund des Blitzlichts sonst untergehen würde. Aber bitte nur bei zarten Nuancen wie Rosé- oder Pfirsichtönen. Finger weg von kräftigen Rottönen, die euer Braut Make-up am Ende nur wie gewollt und nicht gekonnt aussehen lassen.

➡ Hier findet ihr zartes Rouge!

Langanhaltenden Nagellack verwenden

Last, but not least: Der passende Nagellack darf natürlich nicht vergessen werden! Hier kommt es ganz auf den Geschmack der Braut an: Die einen wollen unbedingt ihren Lieblingsnagellack verwenden, während andere auf Nummer sichern gehen möchten. In diesem Fall rate ich euch zu Shellac-UV-Nagellack. Der Vorteil dieses speziellen Lacks ist, dass er schön glänzt, schnell trocknet und bis zu zwei Wochen hält. Die Farbe stimmt ihr am besten auf euren Lippenstift ab, denn auch hier empfehle ich euch Nude oder Rosé.

Wichtig bei offenen Brautschuhen: Vergesst die Fußnägel nicht!

➡ Hier findet ihr schönen Nagellack!

Tipps für professionelles Braut Make-up

An ihrem Hochzeitstag ist jede Frau angespannt, nervös und total aufgeregt. Da ist es nur allzu verständlich, wenn man nicht in der Verfassung ist, sich selbst zu schminken. Macht nichts, es gibt ja Kosmetikerinnen, die ihr Handwerk verstehen und euch problemlos in eine strahlende Braut verwandeln. Am Entspanntesten ist es für euch, wenn ihr den Visagisten direkt zu eurer Hochzeitslocation kommen lasst.

Im Vorfeld müsst ihr unbedingt einen Probetermin mit der Kosmetikerin eurer Wahl vereinbaren. Das ist ein absolutes To Do in den Wochen vor der Hochzeit, denn Foundation, Lidschatten und Rouge müssen perfekt auf euren Hautton abgestimmt werden, damit ihr sowohl „live“ als auch auf den Fotos später gut ausseht. Nehmt am besten auch Fotos eures Brautkleids, eurer geplanten Brautfrisur und des Brautstraußes mit. Die Farben der Blumen können durch die Lidschattenfarbe hervorragend wieder aufgenommen werden.

➡ Den richtigen Zeitpunkt für den Probetermin erfahrt ihr in meiner Hochzeits Checkliste!

Braut Make up

Häufige Fehler beim Braut Make-up

Ob bei der Kosmetikerin oder im Selbstversuch: Auf ein paar wichtige Dinge müsst ihr unbedingt achten, damit euer Braut Make-up gelingt! Ein absolutes Don’t an eurem Hochzeitstag ist zu viel Glitzer im Gesicht! Für normale Partys und feierliche Anlässe ist ein bisschen Schimmer natürlich immer schön, doch bei Bräuten gelten andere Make-up-Regeln. Shine bright like a diamond sollte nur für euren Ehering gelten, aber nicht für euer Gesicht. Warum zu viel Schimmer unvorteilhaft ist? Damit euch der Tag für immer in schöner Erinnerung bleibt, werden den ganzen Tag Fotos von euch und eurem frisch Angetrauten gemacht. Glitzerpartikel und lichtreflektierendes Make-up werfen allerdings das Blitzlicht zurück, wodurch ihr blasser wirkt als ihr seid. Da hilft dann auch die beste Foundation nicht mehr.

Der zweite große Fehler, der häufig beim Braut Make-up begangen wird, liegt in dem Bestreben vieler Bräute, an ihrem Hochzeitstag einmal ganz anders auszusehen. Make-up und Brautfrisur von der Lieblingsschauspielerin kopiert? Inspirieren lassen kann man sich von den Looks der Stars und Sternchen natürlich, doch ihr solltet euch am Ende im Spiegel wiedererkennen! Denn was nützen euch in 20 Jahren Hochzeitsfotos, auf denen ihr so gar nicht nach euch selbst ausseht? Bleibt eurem natürlichen Look lieber treu und peppt ihn mit ein paar festlichen Akzenten auf!

Wie kann ich das Braut Make-up selber machen?

Sich an seinem Hochzeitstag selbst zu schminken ist eine Herausforderung – aber machbar! Natürlich wünscht man sich an diesem Tag ein besonders schönes Make-up, doch gleichzeitig ist man auch super nervös. Damit alles glatt geht, bedarf es einiger Übung. Solltet ihr euch dazu entschließen, das Braut Make-up selber zu machen, solltet ihr euch unbedingt damit auseinander setzen, sobald ihr euer Brautkleid gekauft und euch für eine Brautfrisur entschieden habt. „Übung macht den Meister“ ist in diesem Fall nicht nur ein altbekannter Spruch, sondern ein hilfreicher Tipp! Je öfter ihr euer Make-up vorher geübt habt, desto leichter fällt das Schminken trotz all der Anspannung, Hektik und Nervosität am eurem großen Tag!

Auch geübte Bräute sollten an ihrem Hochzeitstag gute 45 bis 60 Minuten für das Braut Make-up einplanen. So könnt ihr euch in aller Ruhe vor den Spiegel setzen und geratet bei kleinen Missgeschicken nicht direkt in Zeitnot. Besonders wichtig ist die Reihenfolge: Beginnt immer damit, eure Augen zu schminken. Es landet doch immer etwas Lidschatten auf den Wangen und so könnt ihr die Puderpartikel noch wegwischen ohne euer Rouge zu verschmieren.

Fehlt euch noch ein Idee, wie euer Braut Make-up aussehen könnte? Dann übt anhand dieses Video-Tutorials von Hatice Schmidt, wie man ein natürliches, aber trotzdem aufregendes Braut Make-up selber machen kann:

Feen-Tipp: Setzt bei eurem Braut Make-up auf Natürlichkeit mit einem auffälligen Akzent! Das gelingt euch mit einem Metallic-Eyeliner ebenso gut wie mit einem farbigen Kajal.

Welche Produkte eignen sich für ein Braut Make-up?

Wasserfeste Mascara, eine hochpigmentierte Foundation, ein zartes Rouge und eine Lidschattenpalette sind absolute Must-haves für das perfekte Braut Make-up. Davon abgesehen, solltet ihr zu Long Lasting Produkten greifen, damit alles auch wirklich den ganzen Tag über top aussieht. Kleine Helfer wie Concealer, ein Lippenkonturenstift und loses Puder zum Fixieren von Lidschatten und Lippenstift dürfen ebenfalls nicht fehlen. In diesen Shops bekommt ihr die besten Beauty-Produkte für euer Braut Make-up:

Braut Make up
Alle Produkte erhältlich bei Sephora!

S.O.S.-Helfer wie Concealer und Lippenstift gehören übrigens unbedingt in eure Handtasche!

Fazit

Das perfekte Braut Make-up ist ein wichtiger Bestandteil eures Looks, deshalb investiert im Vorfeld ein bisschen Zeit in die Vorbereitung. Lieber natürlich oder doch etwas dicker aufgetragen, welche Farbfamilie soll zum Einsatz kommen und welche Produkte passen am besten zu euch? Diese Fragen solltet ihr unbedingt in Ruhe klären. Denkt daran, frühzeitig den Probetermin bei eurer Kosmetikerin zu vereinbaren oder mit dem Üben anzufangen, falls ihr das Braut Make-up selber machen wollt.

Ich hoffe, meine Make-up-Tipps helfen euch bei der Vorbereitung auf euren Hochzeitstag. Ich bin mir sicher, dass ihr alle strahlende Bräute sein werdet! ✨

Eure Fee

Weitere Artikel, die euch interessieren werden:

Alle Kommentare

Kommentar schreiben