Welche Jeans passt zu mir: So findest du die perfekte Jeans für deine Figur

Eine richtig gut sitzende Jeans braucht frau einfach in ihrem Kleiderschrank – doch das richtige Modell zu finden ist gar nicht mal so leicht. „Welche Jeans passt zu mir?“ ist wohl eine der am häufigsten gestellten Styling-Fragen. Worauf ihr beim Hosenkauf achten müsst, um den richtigen Schnitt für euren Figurtyp zu finden, zeige ich euch hier in meinem Jeans Guide:

Welche Jeans passt zu mir und meiner Figur?

Die Jeans gehört zu den meistgekauften Kleidungsstücken der Welt, doch die richtige Denim für seine Figur zu finden ist keine leichte Angelegenheit. Es gibt so viele verschiedene Schnitte und jede Figur ist anders – da fällt es oftmals schwer, die richtige Kombination von Schnitt und Figurtyp zu finden. Welche Jeans am besten zu eurem Körper passt, zeige ich euch hier:

Welche Jeans passen bei einem flachen Hintern?

Nicht jede von uns ist eine zweite Kim Kardashian, doch auch einen flachen Hintern kann man mit der richtigen Jeans größer und knackiger schummeln. Mit welcher Hose das gehen soll? Mit einer sogenannten Push Up Jeans! Im Gegensatz zu normalen Jeans werden hier die Nähte in diagonalen statt in geraden Linien verarbeitet und die Gesäßtaschen sind eher klein gehalten. Beides zusammen sorgt dafür, dass euer Hintern optisch angehoben wird und dadurch deutlich praller wirkt.

Push Up Jeans eignen sich für jeden Figurtyp – sie sind schließlich dazu gedacht, unsere Körper zu formen! Push Up Jeans sind für große Größen auch in einem schmeichelhaften Comfort Schnitt erhältlich.

Welche Jeans passen bei einem Bauchansatz?

Der absolute Figurschmeichler unter den Hosen ist die High Waist Jeans. Das liegt am kaschierenden Effekt des hohen Bunds: Hier könnt ihr problemlos einen kleinen Bauchansatz verstecken, denn im Gegensatz zu tiefgeschnittenen Hosen wird eure Haut bei einer High Waist Jeans nicht unvorteilhaft nach oben geschoben. Im Gegenteil: Dieser Hosenschnitt betont sogar noch die schmalste Stelle eures Körpers: Die Taille!

High Waist Jeans werden üblicherweise mit einem hohen Stretchanteil gefertigt, wodurch sie sich automatisch weiten und sich unserem Körper anpassen.

Welche Jeans passen bei kräftigen Oberschenkeln?

Beyoncé und Adele sind die besten Beispiele dafür, dass weibliche Rundungen alles andere als ein Makel sind. Kurven richtig in Szene zu setzen will trotzdem gelernt sein. Zuerst einmal gilt: Eine dunkle Waschung ist essentiell. Damit eure Oberschenkel schlanker wirken, eignen sich Boyfriend Jeans hervorragend als Schlankmacher Jeans. Durch ihren lockeren Sitz lassen sie im Nu optisch einiges an Umfang verschwinden.

Boyfriend Jeans sind nicht euer Ding? Wie sieht es denn mit Mom Jeans aus? Sie passen zu jedem Anlass, lassen sich wunderbar kombinieren und strecken dazu noch euer Bein.

Welche Jeans passen bei strammen Waden?

Wer seine Problemzone an den Waden sieht, findet in der Schlaghose einfach den perfekten Schnitt: Die sogenannte Flared Jeans ist obenrum eng anliegend und hat ab dem Knie abwärts weit ausgestellte Hosenbeine. Hier sind die Hosenbeine unten garantiert nicht zu eng, weshalb sie ideal sind, um stramme Waden zu kaschieren. Das Lieblingsmodell der Hippies liegt 2018 wieder total im Trend und zaubert jedem Figurtyp eine tolle Silhouette!

Flared Jeans sind mit verschiedenen Bundhöhen erhältlich, deshalb lässt sich hier für jede Frau das richtige Modell finden. Große Frauen wirken durch Schlaghosen noch größer, was den ganzen Körper nochmal ein ganzes Stück schlanker schummelt. Kleine Frauen können sich mithilfe einer Flared Jeans richtig gut strecken! Das klappt am besten, wenn ihr zu einem hohen Bund und einem Cropped Modell greift. Dieser Schnitt verlagert den Fokus auf euren Oberkörper und lässt eure Beine durch die verkürzten Hosenbeine länger wirken.

Wichtig für jeden Figurtyp ist, dass die Schlaghose niemals auf dem Boden aufliegt oder unschöne Falten wirft, denn sonst ist der Streckungseffekt dahin.

Welcher Jeans Schnitt passt zu welcher Figur?

Jeans Schnitte gibt es fast so viele wie Sand am Meer, doch welcher Schnitt ist eigentlich für welche Figur geeignet? Das beantworte ich euch hier für die drei beliebtesten Modelle: Skinny Jeans, Boyfriend Jeans und High Waist Jeans.

Für welche Figur ist eine Skinny Jeans geeignet?

Da sich Skinny Jeans wie eine zweite Haut an den Körper anschmiegen, ist bei diesem Modell die richtige Passform extrem wichtig! Generell gilt: Jede Körperform von Tall über Petite bis hin zu Curvy ist für die Skinny Jeans geeignet. Ihr solltet euch jedoch im Klaren darüber sein, dass dieses Modell euren Körper betont und nicht kaschierend eingesetzt werden kann. Wer Letzteres jedoch beabsichtigt, aber dennoch nicht auf die Skinny Jeans verzichten möchte, für den habe ich hier ein paar Styling Tipps zusammengestellt:

Bei der Wahl eures Modells solltet ihr die Ausrichtung der Gesäßtaschen nicht außer Acht lassen, denn diese können euren Hintern sowohl größer als auch kleiner erscheinen lassen. Prüft immer, an welcher Stelle die Hosentaschen angenäht sind: Weit auseinanderliegende Gesäßtaschen vergrößern und enganliegende Hosentaschen verkleinern euren Po. Je nach gewünschtem Effekt könnt ihr so zielsicher die entsprechende Hose auswählen.

Ein weiterer Tipp: High Heels statt flache Treter bei kurzen Beinen! Denn diese strecken das Bein optisch. Dieser Effekt verschmälert eure Figur und schummelt ganz easy noch ein paar Pfündchen weg.

Habt ihr eher Probleme damit eine Skinny Jeans zu finden, die eure langen Beine bedeckt? Viele Jeansmodelle gibt es in verschiedenen Hosenlängen, wenn euer Wunschmodell jedoch nur in einer Länge zur Verfügung stehen sollte, könnt ihr die Hosenbeine etwas hochkrempeln. Kurze Skinny Jeans? Ist natürlich Absicht! Dazu noch ein paar lässige Sneaker und ein Fußkettchen und schon ist eurer Look komplett. Tall-Größen sollten zudem eher auf hüftgeschnittene Modelle zurückgreifen, während sich Petite-Mädels an High Waist Modelle halten sollten.

Für welche Figur ist eine Boyfriend Jeans geeignet?

Um erstmal mit einem weitverbreiteten Vorurteil aufzuräumen: Nein, eine Boyfriend Jeans lässt euch nicht per se dicker aussehen. Trotzdem solltet ihr beim Stylen ein paar wichtige Regeln beachten.

Wer mit einem kleinen Bauchansatz zu kämpfen hat, sollte nicht zur klassischen Boyfriend Jeans mit tiefem Bund greifen, denn dieser würde eure kleine Problemzone zusätzlich betonen. Aber keine Sorge, es gibt eine Alternative! Wie schon die Skinny Jeans, gibt es auch die Boyfriend Jeans mittlerweile als High Waist Jeans zu kaufen. Diese sitzt ein Stück oberhalb der Hüfte und verpackt das bisschen Hüftgold vorteilhaft. Grundsätzlich gilt für euch: Lenkt den Blick auf andere Körperstellen. Setzt dazu auf auffällige Oberteile wie beispielsweise Schluppenblusen oder Off-Shoulder-Blusen oder auch auf ausgefallene Jeansmodelle in Destroyed-Optik oder mit Verzierungen wie Perlen.

Frauen mit kräftigen Oberschenkeln müssen unbedingt auf die richtige Passform achten. Eine Boyfriend Jeans darf niemals hauteng an den Beinen sitzen, also greift lieber zur nächstgrößeren Nummer (nur ihr kennt die tatsächliche Zahl, also wen kümmert’s?). Zudem solltet ihr von hellen Waschungen etwas Abstand nehmen, da diese eure Oberschenkel nur unnötig betonen. Dunkle Waschungen in Kombination mit Absatzschuhen strecken eure Beine!

Frauen mit kurzen Beinen sollten sich ebenfalls an hohe Schuhe halten, um ihre Beine optisch zu verlängern. Achtet bei Jacken und Blazern darauf, dass sie nicht zu lang sind und spätestens auf Hüfthöhe enden. Longcardigans stauchen euch optisch, was zur weiten Boyfriend Jeans nicht vorteilhaft aussieht.

Für welche Figur ist eine High Waist Jeans geeignet?

Spezielle Schnitte werfen häufig Fragen auf, in diesem Fall vor allem eine: Wer kann eine High Waist Jeans überhaupt tragen? Da der hohe Bund ein absoluter Figurschmeichler ist, lautet die Antwort ganz klar: Jeder Figurtyp kann sie problemlos in seine Outfits einbauen. Jeans mit hoher Taille strecken die Figur und kaschieren zudem einen kleinen Bauchansatz hervorragend. Dadurch zaubern sie eine schöne Silhouette und sind für jeden Look zum empfehlen.

Große und schlanke Menschen werden in der Regel kein Problem damit haben, die passende High Waist Jeans für ihre Figur zu finden. Durch den hohen Bund wird der Fokus nach oben verschoben, wodurch lange Beine noch länger wirken.

Aber auch für Frauen mit einem kleinen Bauch und breiten Hüften ist der hohe Bund ideal, denn er hebt eure schmalste Körperstelle hervor: Die Taille! High Waist Jeans gibt es üblicherweise entweder aus Baumwolle oder mit Stretch. Letzteres ist bei ein paar kleinen Problemzonen natürlich immer unser Favorit, denn Stretchhosen weiten sich und passen sich dem Körper an, sodass nirgends etwas unvorteilhaft herausschaut.

Wo kann ich die richtige Jeans für meine Figur kaufen?

Da bleibt am Ende nur noch eine Frage offen: Wo kann ich die richtige Jeans für meinen Figurtyp kaufen? Die Auswahl in den Online Shops ist groß, deshalb habe ich euch die vier besten Anlaufstellen bereits herausgesucht:

Welche Jeans passt zu mir

Egal ob Clean Chic mit einer Skinny Jeans, verspielter Girly-Style mit einer Boyfriend Jeans, ein absoluter Trendlook mit High Waist Jeans und Bauchtasche oder einen richtig guten Hintern durch eine Push Up Jeans – ich bin überzeugt, dass bei ASOS, ONLY, NA-KD und Otto jede von euch die richtige Jeans für ihre Figur findet!

Fazit: Welche Jeans passt zu mir?

Die richtige Jeans zu finden ist nicht schwer, wenn man weiß, worauf man achten sollte. Kurvige Frauen können ihre Oberschenkel mit Boyfriend Jeans kaschieren, während man mithilfe von Push Up Jeans kleine Hintern größer wirken lassen kann. Etwas strammere Waden verpackt man stilsicher in den angesagten Flared Jeans, wobei diese niemals auf dem Boden aufliegen dürfen. Und der Alleskönner High Waist Jeans schummelt einen Bauchansatz in Sekundenschnelle weg. So sollte jede von euch jetzt die Frage „Welche Jeans passt zu mir?“ eindeutig beantworten können 🙂

Alle Kommentare

Kommentar schreiben